YAMAHA: QS-300

Anzeige aus KEYBOARDS 10/1995

QS300 - Raver’s Babe

QS300 - Raver’s Babe

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 11/1995

Modern Synthesizer

Modern Synthesizer

 

Leserbriefe

 

Leserbriefe

Yamaha: QS-300: Dry/Wet-Regler über MIDI steuern

Karl aus 36347 Lauterbach fragt ...

«Kann man beim Yamaha QS-300 im Multimode (Song) den Dry/Wet-Regler via MIDI beeinflussen, wenn der Variationseffekt auf System gestellt ist?»

ANTWORT

«Den Dry/Wet-Regler können Sie in diesem Fall mit Hilfe eines SysEx-Strings über MIDI steuern. Definieren Sie dafür beispielsweise in Ihrem Sequencer einen Fader und belegen Sie ihn mit der folgenden Zahlenfolge (hexadezimal):
FO; 43; 10; 4C; 08;00; 11; XX; F7.
Das Feld XX ist dabei das variable Feld des Faders, dessen Wertebereich von hexadezimal 00 (Dry) bis hexadezimal ZF (Wet) reicht»

Leserbrief aus KEYS 05/1996

Music Production Synthesizer

Erstauslieferung: Herbst 1995

Preis bei Auslieferung: 2.790 DM

«Das Bild des Heimmusikanten hat sich binnen weniger Jahre grundlegend geändert.

Immer mehr Menschen kaufen Musikinstrumente, ohne je eine Klavierstunde oder sonst einen Musikunterricht genossen zu haben.

Sie kaufen ganz einfach, weil Sie Spaß an der Freud haben und ignorieren die Warnungen der Musikpädagogen, daß diese Entwicklung der Untergang der abendländischen Musikkultur sei ...»

YAMAHA: QS-300

YAMAHA: QS-300

Bild aus KEYBOARDS 10/1995

 

 

KARTEI

YAMAHA: QS-300

 

 

OS-300: Hersteller: Yamaha, Japan

«preiswerter „Musikbaukasten” für die unterschiedlichsten Musikstile»

Bild/Daten aus KEYBOARDS-Kartei 07/1996

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: AWM2, 204 Waves
  • Tastatur: 61 Tasten, Aftertouch, anschlagdynamisch
  • Polyphonie: 32-stimmig, 24-facher Multimode
  • Display: 240 x 64 Zeichen-LCD, hintergrundbeleuchtet
  • Sounds: 480 + 11 Drum-Kits (XG), 579 + 10 Drum-Kits (TG-300B - entspricht GM-Modus), 128 Preset-, 128 User-Voices + User-Drumkit
  • Begleitautomatik: 28 automatische Akkorderkennungen, aufzeichenbar in der Chord/Spur eines Songs oder Live-Harmonisierung
  • Sequenzer: 16 Song-Spuren und Pattern,- Chord- und Tempo-Spur, acht Spuren pro Pattern, 10 Songs, je 100 User/Preset-Styles x 8 Sections,
    100 User-Phrases, 3.093 Preset-Phrases, 100 Preset-Styles x 8-Sektionen, max. 86.000 Noten
  • Klangbearbeitung: 4-stufige ADDR-Hüllkurve (frei programmierbar), Resonanz
  • Effekte: zwei System-Effekte (Reverb/Chorus), ein Insert-Effekt (dynamische Effekte)
  • Massenspeicher: 3,5"-HD-Floppy, Autoload-Funktion, SMF-, ESEQ- (Yamaha) und QS-300-Format
  • Audio: Line-Out (l/r), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, Fuß-Controller, Volume-Controller, Sustain-Schalter, Netzbuchse
  • Maße: 1.067 x 371 x 121 mm
  • Gewicht: 13 kg

 

Test von Ralf Willke in KEYBOARDS 10/1995

Audio-Demo von KEYBOARDS-CD 10/1995

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.