YAMAHA: PSR-9000

Titelseite Prospekt PSR-9000 12/1999

Power to the Music!

Power to the Music!

 

 

Anzeige aus TASTENWELT 05/2000

Sing halleluja!

Sing halleluja!

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 06/2000

Kampf der Giganten

Kampf der Giganten

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 07/2000

Die Stunde des Siegers

Die Stunde des Siegers

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 11/2001

Super Premium Pack

Super Premium Pack

 

 

Schwergewicht

Test von Sentilo Rieber aus TASTENWELT 02/2000

 

YAMAHA: PSR-8000

Das Anschlussfeld an der Rückseite ist ein Spiegelbild der Funktionsvielfalt des Geräts. Nur das etwas altbackene Design passt nicht so recht zum HighTech-Anspruch des Yamaha PSR-9000.

«Viel fehlt nicht zum halben Zentner, und daran sind die eingebauten Boxen mit massiven Holzgehäusen schuld: Yamahas neues Topkeyboard verspricht noch mehr Spaß beim Spiel - und noch mehr Schweiß beim Tragen ...»

FAZIT

«Mit Blick auf die Ausstattung ist das PSR-9000 manch anderem Keyboard-Flaggschiff um eine Generation voraus.

Und lässt man die nicht optimale Bedienoberfläche außer acht, sieht man, dass die Firma Yamaha ihre Hausaufgaben gemacht hat.

Mit dem PSR-9000 kann man auch ein anspruchsvolles Publikum zufrieden stellen und ein sowieso schon schönes Hobby weiter ausbauen und bereichern. Für Live-Musiker ärgerlich ist nur das schweißtreibend hohe Gewicht.

 

Audio-Demo von KEYBOARDS-CD 02/2000

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.

 

AFTER TOUCH - Yamaha PSR-9000 V2

In unserer Rubrik ”After Touch” werden die vor einem Jahr getesteten Produkte nochmals übeprüft.

Während die aktuelle Betriebssystem-Version 2.12 für Yamahas PSR-9000 lediglich einige kleinere Bugs behebt, soll die in wenigen Wochen erscheinende Version 2.5 das Portable Keyboard um neue Funktionen wie zusätzliche Splitpunkte erweitern (Download unter www.yamaha.de).

Artikel aus KEYBOARDS 09/2001

Portable Keyboard

Erstauslieferung: Winter 1999

Preis bei Auslieferung: 5.500 DM

Nachfolger des PSR-8000

--> Yamaha 9000Pro

Zubehör:
- 4,3 GB SCSI-HD-Erweiterung (DM 649)
- 2 x 32 MB SIMM-Speicher (DM 549)

«Es hat bereits Tradition: Technics und Yamaha stellen ihre neuen Portable-Flaggschiff stets zeitgleich vor und die KEYBOARDS-Tests erreichen somit fast simultan ihre Leser.

PSR-9000 heißt der Streich des Marktführers und muss sich nicht nur mit einem Technics KN6000 messen, sondern auch gegenüber dem erfolgreichen Vorgänger PSR-8000 behaupten, der dieser Tage inklusive eingebauter Festplatte zum ermäßigten Preis erhältlich ist ...»

YAMAHA: PSR-9000

YAMAHA: PSR-9000

Bild aus KEYBOARDS 02/2000

 

 

YAMAHA: PSR-9000: Display

YAMAHA: PSR-9000: Display

Bedienung: ein informatives Display, aber zu wenige beleuchtete Taster

Bild aus TASTENWELT 02/2000

 

 

Mehr als nur ein Sampler.

Mehr als nur ein Sampler.

Anzeige aus KEYBOARDS 05/2000

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: AWM2
  • Tastatur: 61 Tasten, Anschlagdynamik (5-stufig), Aftertouch
  • Polyphonie: 126-stimmig, 32fach multitimbral
  • Display: 320 x 240 Pixel, LCD, grafikfähig, beleuchtet
  • Sounds: 331 Voices, 480 XG-Voices,
    14 Drumkits, zwei SFX-Kits, Digital Drawbars, 32 Custom Voices, GM/XG-kompatibel
  • Begleitung: acht Spuren, 125 Preset-Styles zu je vier Variations, bis zu 120 Styles im Flash-ROM, umfangreiche Arranger-Funktionen, 512 Registration Memories
  • Controller: Pitchbend- und Modulations-Rad
  • Multipads: 58 Bänke à 4 Phrasen, MIDI-Control-Bank, Scale Tune Bank
  • Sequenzer: 16 Spuren, 38 000 Noten, ein Song, SMF-Player, Format 0/1, Lyrics-Funktion
  • Effekte: Reverb, Chorus, sechs DSP für Styles/Songs, R1-3/Left und Mic/Line-in, 5-Band-EQ., Harmonizer, 10 Effektwege, insgesamt 563 Effekt-Presets und 38 Custom-Speicher, Pitch- und Modulation-Wheels
  • Sampling: 16 Bit, 44,1 kHz, 1MB-Sample-RAM, erweiterbar um 65 MB (SIMMS)
  • Vocal Harmony: 2-stimmiger Harmonizer mit Echtzeit-Harmonisierung
  • Klangbearbeitung: momentan nur Easy-Edit
  • Massenspeicher: 3.5"-Floppy (2DD/2HD), je max. acht GB SCSI-2-Hard-Disk, -ZIP und -MO (optional)
  • Lautsprecher: vier Lautsprecher
  • Verstärkung: 2 x 28 Watt
  • Audio: vier Einzelausgänge (L/L+R, R. Sub 1 u. 2: 6,3-mm-Klinke), je zwei (Aux-In/Loop-Return, LoopSend (L/L+R, R: 6,3 mm Klinke), Mic/Line In, Kopfhörer
  • Anschlüsse: 2 x MIDI In/Out (A+B),
    2 x Fußschalter, Volumen-Pedal, To Host, SCSI, Video-Out, PC-Keyboard (Mini DIN), AC-In
  • Besonderheiten: max. 616 Music-Database-Speicher, vier One-Touch-Registrations pro Style
  • Maße: 1.114 x 464,9 x 182,5 mm
  • Gewicht: 22,5 kg

 

BEWERTUNG (+):
Das PSR-9000 setzt mit 126 Stimmen und Speicherplätzen für bis zu 2000 Registrations neue Rekordmarken im Portable-Bereich. Neben exzellenten Sounds, einem Flash-ROM-Speicher für Styles und der flexiblen Arranger-Sektion besticht seine umfangreiche Effektsektion mit integriertem Harmonizer.

Üppig ist auch die Hardware-Ausstattung mit To-Host- und SCSI-Schnittstellen und Erweiterungsmöglichkeiten für insgesamt 65 MB Sample-RAM.

BEWERTUNG (-):
Die internen Bereiche Sampler, User-Sounds, User-Styles und Sequenzer sind in der aktuellen Version 1.10 des Betriebssystems nur mittels EasyEdit-Funktionen nutzbar.

 

Test von Henrik Bruns in KEYBOARDS 02/2000

Audio-Demo von KEYBOARDS-CD 02/2000

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.