YAMAHA: KX-88

Anzeige aus KEYBOARDS 06/1985

Traumhaftes Master-Keyboard

Traumhaftes Master-Keyboard

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 09/1986

«Midi-Masterkeyboards»

«Midi-Masterkeyboards»

Masterkeyboard

Erstauslieferung: Frühjahr 1985

Preis bei Auslieferung: 4.2000 DM

Wer von Yamaha ein „herkömmliches” Masterkeyboard erwartet hatte, wird wohl maßlos enttäuscht sein ...

«Schon seit längerer Zeit existiert die Idee des Masterkeyboards, also einer Tastatur ohne Tonerzeugung, die als Kernstück eines größeren Midi-Systems dienen soll.

Doch das Angebot an solchen Masterkeyboards war bisher nicht gerade üppig.

Die Firma Yamaha stellt nun mit dem KX 88 ihren Beitrag zu diesem Thema vor, der wohl von vielen Keyboardern schon mit Spannung erwartet wurde ...»

YAMAHA: KX-88

YAMAHA: KX-88

Bild aus KEYBOARDS 08/1985

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tastatur: 88 Tasten, gewichtet, Anschlagdynamik, Aftertouch, Single,- Dual- oder Split-Mode
  • Display: zwei
  • Programme: zwei Bänke mit separatem MIDI-Kanal, 2 x 16 bzw. 8 x 16 Programme wählbar
  • Controller: 19 frei programmierbare Bedienelemente
  • Anschlüsse: MIDI-In Merge, MIDI-Out, Breath-Controller, zwei Fußpedale, zwei Fußschalter
  • Besonderheiten: ungeahnte Möglichkeiten in der Klang- und Steuerungs-Formung; aber auch ungeahnte Schwierigkeiten in bezug auf Bedienung und Einsatz
  • Maße: Länge 144 cm
  • Gewicht: ca. 26 kg

 

BEWERTUNG (+):
gute gewichtete Tastatur mit guter Dynamik; Tastatur mit After-Touch; Funktion der Regler/Schalter frei wählbar; alle MIDI-Daten können gesendet werden; 192 Adressen für Yamaha FM-Geräte speicherbar

BEWERTUNG (-):
Programmwahl der angeschlossenen Synthis nicht speicherbar; nur 16 Speicherplätze für CA-Mode; nur 2 Universal-Adressen für Nicht-FM-Geräte; ohne genaueste Kenntnis der hexadezimalen Midi-Computersprache kaum bedienbar; ungenügende Bedienungsanleitung

 

Test von Gerhard Zilligen in KEYBOARDS 08/1985