NOVATION: K-Station

Anzeige aus KEYS 04/2002

Dreh die Knöpfe. Hol dir den Kick.

Dreh die Knöpfe. Hol dir den Kick.

 

 

Anzeige aus PC & Musik 05/2002

www.novationmusic.com

www.novationmusic.com

 

 

K(raft)-Station am Werk

Ein Test von Harry Victor aus PC & Musik 05/2002

 

NOVATION: K-Station: Synthesizer

NOVATION: K-Station: Synthesizer

«Der englische Hersteller Novation debütierte 1995 überraschend mit dem monophonen, zweioktavigen Analog-Synthesizer BassStation, der sich ganz am Puls der Zeit schnell zu einem Knüller entwickelte. An diese Tradition knüpft die achtstimmige K-Station mit moderner, DSP-basierter VA-Technologie und schickerem Design ...»

FAZIT

«Die K-Station erfüllt so gut wie alle Erwartungen, die man an einen modernen virtuell-analogen Synthesizer stellt: Sie verbindet eine vielseitige, gute Klangerzeugung mit übersichtlicher Bedienung und das zu einem ausgesprochen guten Preis/Leistungsverhältnis.»

 

Audio-Demo von PC & Musik 05/2002

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.

Virtuell-Analoger Synthesizer

Erstauslieferung: Frühjahr 2002

Preis bei Auslieferung: 799 €

8-stimmiger Synthesizer mit umfangreicher Effektabteilung und Vocoder

--> NOVATION: A-Station

--> NOVATION: KS5/KS4

«Kaum hatten wir im Test der Novation A-Station die etwas unübersichtliche Bedienung beklagt, erscheint die
K-Station mit vielen Reglern und einem schmuck gestylten Keyboard.

Wir haben den neuen Synthesizer unter die Lupe genommen ...»

NOVATION: K-Station

NOVATION: K-Station

Bild aus KEYS 06/2002

 

 

NOVATION: K-Station: Bedienfeld

NOVATION: K-Station: Bedienfeld

Bild aus PC & Musik 05/2002

 

 

NOVATION: K-Station: Rückansicht

NOVATION: K-Station: Rückansicht

Bild aus PC & Musik 05/2002

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Klangerzeugung: Virtuell-Analog
  • Tastatur: 25 Tasten, Anschlagdynamik
  • Polyphonie: 8-stimmig, kein Multimode
  • Display: ja
  • Oszillatoren: drei OSC, FM, Ringmodulation, Noise, Sync
  • Sounds: 200 Presets (können überschrieben werden), 200 User-Speicher
  • Klangbearbeitung: Modulations- und Pitch-Bend-Rad, 12/24 dB-Tiefpass-Filter mit Resonanz, zwei ADSR-Hüllkurven, zwei LFO
  • Effekte: Stereo-Delay, Reverb (vier Typen), Chorus/Phaser, Distortion, Autopan, 2-Band-EQ, 12-Band-Vocoder, Unisono, Portamento, Autoglide, Arpeggiator
  • Audio: Stereo-Out, Audio-In (Mono), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, externes Netzteil

 

Test von Peter Kouba in KEYS 06/2002

Audio-Demo "Anmoderation" von KEYS-CD 06/2002

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.

 

Audio-Demo "Demo Matthias Sauer" aus KEYS-CD 06/2002

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.

 

Audio-Demo "Factory-Sounds" aus KEYS-CD 06/2002

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.