Auf dieser Seite finden Sie HAMMOND-Produkte, alphabetisch sortiert, deren Anzeigen vorgestellt werden.

 

Anzeige aus KEYBOARDS 11/1989

Announcing the Hammond Organ

Announcing the Hammond Organ

 

Anzeige aus KEYBOARDS 01/1990

HAMMOND - seit einem halben Jahrhundert unnachahmlich im Klang

HAMMOND - seit einem halben Jahrhundert unnachahmlich im Klang

 

Anzeige aus Privatarchiv Hugo Berndt

Look them over... The are all Hammond organs... All full of exclusive ideas...

HAMMOND - seit einem halben Jahrhundert unnachahmlich im Klang

 

Anzeige aus KEYBOARDS 02/1992

Die Legende lebt!

Die Legende lebt!

Anzeige aus "Beat Instrumental Magazine" (1960)

The night we became a BIG Band...

The night we became a BIG Band...

 

Anzeige aus KEYBOARDS 10/1996

Suzuki’s Qualitative Harps

Suzuki’s Qualitative Harps

 

 

Laurens HAMMOND (1895 - 1973) war ein US-amerikanischer Geschäftsmann und der Erfinder der Hammond-Orgel.

Seine erste Orgel mit Zugriegeln und elektromagnetischem Tonradgenerator (Hammond Modell A) wurde am 24. April 1935 mit der ersten Symphonie von Johannes Brahms der Öffentlichkeit vorgestellt.

Größte Popularität hatten die Hammond-Orgeln in den 1960er- und 1970er-Jahren. Damals kam im Mainstream kaum eine Band ohne Orgel aus.

Aber auch heute noch sind ihr unverwechselbarer Klang beziehungsweise Nachahmungen dieses Klanges in der Populärmusik weit verbreitet.

Im Laufe der Jahrzehnte wurde die Hammond-Orgel (vor allem das Modell B3 in Verbindung mit einem Leslie-Lautsprechersystem) zu einem etablierten Instrument.

Nachfolger und Eigentümer des Namens «Hammond» ist die japanische Firma
«Suzuki Music Corp. of Japan», die unter dem Firmennamen «Hammond-Suzuki» moderne Orgeln der Marke Hammond im alten Stil und Klang vermarktet.

Firmensitz der «Hammond Suzuki Europe B.V.» ist seit 1989 im niederländischen Vianen.

Quelle: u.a. Wikipedia


Mehr Information bekommen Sie bei:

 

HAMMOND-HISTORY und THEATER-ORGELN sowie WIKIPEDIA

 

Firmengeschichte:
Die Hammond-Story in KEYBOARDS:
09/1989-12/1989;
01/1990-04/1990;
06+08+10+12/1990