Auf dieser Seite finden Sie AKAI-Produkte, alphabetisch sortiert, deren Anzeigen vorgestellt werden.

 

Anzeige aus Electronics & Music Maker Magazin 04/1986

Sample an LA Sound in Deptford and play it at Dingwalls.

Sample an LA Sound in Deptford and play it at Dingwalls.

 

Anzeige aus KEYBOARDS 02/1995

Die Studionorm hat einen neuen Preis

Die Studionorm hat einen neuen Preis

 

Anzeige aus KEYBOARDS 08/1996

Zukunfts-Musik

Zukunfts-Musik

Anzeige aus KEYBOARDS 02/1986

UNMÖGLICH!

UNMÖGLICH!

 

Anzeige aus FACHBLATT 03/1986

UNGLAUBLICH!

UNGLAUBLICH!

 

Anzeige aus KEYBOARDS 10/1986

Zum MIDItieren ...

Zum MIDItieren ...

 

Anzeige aus KEYBOARDS 03/1992

Herr Matten holt Ihnen einen runter

Herr Matten holt Ihnen einen runter

 

Anzeige aus KEYBOARDS 12/1995

BREAK! REMIX 16 - Professional Sampler

BREAK! REMIX 16 - Professional Sampler

 

 

AKAI Denki K.K. (Akai Electric Co., Ltd.) war ein nach seinem Gründer Masukichi Akai benanntes japanisches Unternehmen, das außerhalb Japans in den 1960er und 1970er Jahren vor allem durch seine Tonbandmaschinen Bekanntheit erlangte.

Die Firma wurde 1929 gegründet und produzierte zunächst Elektromotoren für Filmprojektoren, später auch für Plattenspieler.

Das Unternehmen trug wesentlich zur Einführung und Marktdurchsetzung verschiedener Innovationen in der magnetbandgebundenen Audiotechnik bei.

Um 1980 entstand die Musiksparte «Akai Professional» mit Produktions- und Bühnenequipment für moderne Musik.

Im Jahre 2000 ging die Firma Akai in die Insolvenz (die inzwischen ausgegründete Akai Professional ebenfalls 2005).

Unter dem Markennamen AKAI werden heute Fremdfabrikate vermarktet.

Quelle: u.a. Wikipedia