YAMAHA: SY-99

Anzeige aus KEYBOARDS 07/1991

Und Sie sammelten, was des genialen Sektors würdig war. Und Sie sammelten, was des genialen Sektors würdig war.
Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der Anzeige zu hören.

 

Anzeige aus KEYBOARDS 10/1991

SY-99 - Zukunftsmusik

SY-99 - Zukunftsmusik

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 02/1992

DAS EDEL LIVE-TEIL

DAS EDEL LIVE-TEIL

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 06/1993

Wir feiern … weil wir glücklich sind!

Wir feiern … weil wir glücklich sind!

Synthesizer

Erstauslieferung: Sommer 1991

Preis bei Auslieferung: 6.900 DM

«Wie schrieb doch mein Kollege Reinhard Schmitz angesichts der SY77-Euphorie seinerzeit im Februar-Editorial 1990: „Der Synthesizer der 90er-Jahre wird erst nach der Jahrtausendwende gekürt und nicht am Anfang des Jahrzehnts.”

Nur ein Jahr später kommt die Bestätigung: Der SY99 ist Yamahas nächster Versuch, die Schuhgröße 90-99 auszufüllen.

Er ist der „große Bruder” im besten Sinne, und die Eltern hatten ein Jahr Zeit, aus den Schattenseiten des älteren Sprößlings Konsequenzen zu ziehen.

Wie sich diese niederschlagen, sollte das neue Flaggschiff im Test zeigen ...»

YAMAHA: SY-99

YAMAHA: SY-99

Bild aus KEYBOARDS 08/1991

 

 

YAMAHA: SY-99: Rückwärtige Anschlüsse

YAMAHA: SY-99

Rückwärtige Anschlüsse

Bild aus KEYBOARDS 08/1991

 

 

YAMAHA: SY-99: Steckplätze für die Sample-RAM-Erweiterungen

YAMAHA: SY-99

Steckplätze für die Sample-RAM-Erweiterungen

Bild aus KEYBOARDS 08/1991

 

 

KARTEI

YAMAHA: SY-99

 

 

SY-99: Hersteller: Yamaha, Japan

«Auf drei MB erweiterbares Sample-RAM (Flashbanks), liest TX16W-Format, Verknüpfung von AWM2 und AFM, MIDI-Daten-Recorder mit 512 KB Kapazität

Bild und Daten aus KEYBOARDS-Kartei 03/1993

 

 

YAMAHA: SY-99 - Tipps & Tricks
von Peter Gorges und Peter Krischker

«Von der KEYBOARDS-Redaktion mit Geld und guten Worten, von den Lesern mit zahlreichen Mitmachkarten habe ich mich überreden lassen, zu Yamahas Flaggschiff einen Tips-&-Tricks-Artikel zu schreiben.

Und da ich ganz alleine immer so viel Angst habe, habe ich mich der Rückendeckung eines Programmieres versichert ...»

YAMAHA: SY-99: Tipps & Tricks

Artikel und Bild aus KEYBOARDS 12/1991

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: AWM2-Samples + AFM,
    zwei interaktive Tonerzeuger
  • Tastatur: 76 Tasten, Channel's Aftertouch, anschlagdynamisch
  • Polyphonie: 2 x 16-stimmig, 16-facher Multimode, Stimmenzuordnung (dynamisch)
  • Display: 249 x 64 Punkte, beleuchtet, LCD-Grafikdisplay
  • Programmspeicher: acht MB Wave-ROM, erweiterbar durch Cards, 512 KB Sample-RAM, erweiterbar (max. 2,5 MB), 64 Voices, 64 Performances, je 16 Multis, durch RAM-Card verdoppelbar
  • Klangbearbeitung: AWM-2/AFM-Oszillatoren, 24 dB/Okt-LPF/HPF/BP-Filter mit Resonanz, AFM2-6 Operatoren, 45 Algorithmen, 16 verschiedene Wellenformen pro Operator, Spielhilfen, 6-stufige Hüllkurven, zwei LFOs im AFM-Bereich (LFOs können u.a. den Effektprozessor, Hüllkurven, Lautstärke, Filter und PAN modulieren), Filter-Cutoff, drei Handräder, komplexe Modulationsmöglichkeiten
  • Sequenzer: 16 Spuren, 10 Songs, Songchains, 100 Patterns, max.
    27.000 Noten, Step/Realtime-Aufnahme
  • Effekte: zwei Stereo-DSPs (SPX-900), bis zu vier Effekte gleichzeitig, dynamisch steuerbar, 64 Typen
  • Massenspeicher: 3,5"-Floppy für Voice-, Sequenzer-, Sample und MIDI-SysEx-Daten, RAM-Card
  • Audio: zwei Stereo-Out-Gruppen, Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, zwei Fuß-Controller, zwei Fuß-Schalter, Breath-Control, ein Wave-, ein Pogramm-Daten-Card-Slot, Sample-ROM-Erweiterungsschacht
  • Maße: 126 x 41 x 12 cm
  • Gewicht: ca. 20 kg

 

Test von Peter Gorges in KEYBOARDS 08/1991

Audio-Demo von Schallfolie KEYBOARDS 08/1991

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.