YAMAHA: CS1x

Anzeige aus KEYS 06/1996

Elektronik Tanzpalast (2)

Elektronik Tanzpalast (2)

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 08/1996

Human Control

Human Control

 

 

Info-Box

Die CS1x-Story

Infografik aus KEYBOARDS 07/1996

Control Synthesizer

Erstauslieferung: Herbst 1996

Preis bei Auslieferung: 1.290 DM

„Abgespeckte” Keyboardversion des TG-33

«Die Geschichte kennen wir schon: In der Hoffnung auf einen kurzlebigen Trend überließ man allzu lang das Techno-Terrain anderen.

Nun schickt sich Yamaha an, mit dem CS1x die Technowelt für sich zu erobern. Mit einem ferienjobkompatiblen Kampfpreis und schon im Vorfeld reichlich eingefahrenen Lorbeeren ...»

YAMAHA: CS1x

YAMAHA: CS1x

Bild aus KEYBOARDS 07/1996

 

 

YAMAHA: CS1x

YAMAHA: CS1x

WYSIWYG: Alle Parameter sind auf Anhieb erreichbar.

Bild aus KEYBOARDS 07/1996

 

 

YAMAHA: CS1x

YAMAHA: CS1x

Gehobener Standard in der Anschlußzeile: To-Host, MIDI, Controller und Audio-Anschlüsse. Die Stromversorgung erfolgt über ein mitgeliefertes externes Netzteil.

Bild aus KEYBOARDS 09/1996

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: AWM2, 4,5 MB Wave-ROM
  • Tastatur: 61 Tasten, anschlagdynamisch
  • Polyphonie: 32-stimmig, 16-facher Multimode
  • Display: Custom-LCD, beleuchtet
  • Sounds: 128 Presets, 480 XG-Voices,
    11 Drumkits, 930 Material-Voices, XG-Standard
  • ROM/RAM-Speicher: 128 User-Sounds, Multiset (flüchtig)
  • Klangbearbeitung: ADSR-Modell, 12-dB-Tiefpaßfilter, Arpeggiator mit 30 Preset-Lines
  • Effekte: Effektprozessor mit Reverb-, Chorus- und Variation-Effektalgorithmen
  • Modulation: sechs Drehregler, zwei Handdräder
  • Massenspeicher: Bulk-MIDI-Dumps
  • Audio: Line-Out (l/mono, r), Line-In, Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, Volumen-Pedal, drei Pedale (Volumen, Switch, Controller), To-Host-Schnittstelle, externes Netzteil
  • Maße: 976 x 285 x 103 mm
  • Gewicht: 5,7 kg

 

Test von Christoph Schick in KEYBOARDS 09/1999

Audio-Demo von KEYBOARDS-CD 09/1996

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.