YAMAHA: CLP-760

Anzeige aus KEYBOARDS 11/1990

Wie macht man ein gutes Instrument noch besser?

Wie macht man ein gutes Instrument noch besser?
Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der Anzeige zu hören.

Digital Piano

Erstauslieferung: Herbst 1990

Preis bei Auslieferung: 5.990 DM

«Es tut sich etwas auf dem Digital-Piano-Markt. Alle namhaften Hersteller präsentieren pünktlich zum Weihnachstfest eine neue Generation dieser Instrumente.

Und dabei beschränkt man sich beileibe nicht auf Design-Kosmetik, sondern bietet dem erstaunten Ohr auch neue innere Werte.

Yamaha stellt eine komplett neue CLP-Serie vor, Clavinovas, die im Gegensatz zur CVP-Serie nicht mit einer Begleitautomatik ausgerüstet sind ...»

YAMAHA: CLP-760

Bild aus KEYBOARDS 12/1990

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Design: Schwarzes Rosenholz
  • Tonerzeugung: AWM-Stereo-Samples (16 Bit)
  • Tastatur: 88 Tasten, anschlagdynamisch (einstellbar), gewichtet
  • Polyphonie: 32-stimmig
  • Sounds: 10 Sounds (Piano 1-3, Clavinova Tone, E-Piano 1-2, Harpsichord, Vibes, Strings, Organ), Split- und Layer-Sounds, Transpose
  • Effekte: Reverb (Room, Hall, Stereo-Delay), Depth Min/Max, Detune, Chorus/Tremolo, Brillanz-Regler
  • Lautsprecher: 2 mal 16 x 2,5 cm, 2 mal 6,5 x 13 cm
  • Verstärkung: 2 x 50 und 2 x 10 Watt
  • Audio: Line-Out (l/r), Line-In (l/r), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, 3 Pedale
  • Maße: 1.390 x 487 x 807 mm
  • Gewicht: 64 kg

 

Test von Heinz Musculus in KEYBOARDS 12/1990

Audio-Demo von Schallfolie KEYBOARDS 12/1990

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.