ROLAND: U-20

Anzeige aus KEYBOARDS 02/1990

Sound gehört zum guten Ton

Sound gehört zum guten Ton

Sample-Player

Erstauslieferung: Sommer 1989

Preis bei Auslieferung: 3.400 DM

Sonderzubehör: z. Zt. 14 ROM-Cards
(4-MBit) mit kompletten Soundsets

«Nach dem recht großen Erfolg des PCM-Sample-Players U-110 legt Roland mit dem U-20 nun eine Version mit Tastatur nach.

Jedoch ist der U-20 mehr als ein U-110 mit Tasten (in manchen Punkten freilich auch weniger, wie wir sehen werden).

Beide Geräte sind zwar soundkompatibel, d.h., man kann für den U-20 die ROM-Cards des U-110 verwenden, dennoch unterscheiden sie sich in einigen Einzelheiten ...»

ROLAND: U-20

ROLAND: U-20

Bild aus KEYBOARDS 09/1989

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: PCM-Samples mit synthetischen Klangfarben
  • Tastatur: 61 Tasten, monophoner Aftertouch, anschlagdynamisch
  • Polyphonie: 30/15-stimmig (Detune, Dual, V-Mix), 6-facher Multimode, dynamische Stimmenzuweisung
  • Display: Kontrast regelbar
  • Interner Speicher: 128 Tones (Basisklänge) mit Sounds vom D-50 und Jupiter-8, 128 Timbres,
    vier Drumsets, je 64 Speicherplätze für Sound- und Keyboard-Patches
  • Klangbearbeitung: ADSR-Hüllkurve, Vibrato, verarbeitet polyphonen Aftertouch, Arpeggiator (nicht synchronisierbar), Chordplay
  • Effekte: Hall, Chorus, Flanger, Delay, Panoramaregelung
  • Massenspeicher: RAM-Card, zwei PCM-Cards
  • Audio: 2 x Stereo-Out, Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, zwei PCM-Card-Slots, Einschubschacht für RAM-Card, Buchse für Pedal- und Fußschalter

 

Test von Gerald Dellmann in KEYBOARDS 09/1989

Audio-Demo von YouTube: „Prelusion” (SupertecladosTV)

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.