ROLAND: S-770

Anzeige aus KEYBOARDS 04/1990

Wir geben unser Bestes

Wir geben unser Bestes

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 10/1990

S-770 - Resynthese Sampler - Keys are optional ...

S-770 - Resynthese Sampler - Keys are optional ...

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 10/1992

Sound - Inovation - Aktuell

Sound - Inovation - Aktuell

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 08/1997

Wir haben Sie noch!

Wir haben Sie noch!

 

 

Artikel aus KEYBOARDS 01/1992

Vergleichstest Sampler

Vergleichstest Sampler

Grundsätzlich stehen alle Geräte auf einem relativ hohen Niveau, und doch gibt es keines, das ohne Tadel ist ... Dennoch muß man festgestellen, daß jedes der getesteten Geräte seine Aufgabe beherrscht und sehr brauchbare Ergebnisse liefern kann. Allerdings wird nicht jeder mit jedem Sampler glücklich werden. Sie sollten also die Anforderungen, die Sie an einen Sampler stellen, genau prüfen und sich dann für ein passendes Gerät entscheiden ...

Stereo-Sampler

Erstauslieferung: Winter 1989

Preis bei Auslieferung: 15.000 DM

Erhältlich auch als preiswertes Modell S-750 ohne Harddisk und Digital-Schnittstellen.
Der S-770 lässt sich per Turbo-Kit „modernisieren”.

«Ich habe es ja schon fast nicht mehr geglaubt, so lange hat uns Roland auf die Folter gespannt.

Um so erfreuter war ich, den großen Stereo-Sampler S-770 als neues Flaggschiff in meinem Testgerätepark begrüßen zu dürfen.

Nicht nur, weil auch die kleineren Roland-Sampler gute Geräte sind, sondern auch aufgrund der angekündigten Features war ich auf den S-770 sehr gespannt.

Der Grundpreis von ca. DM 15.000 ist ein Kurs, den selbst seine direkten Konkurrenten, der Akai S1000 und der E-mu Emax II, nur mit diversen Erweiterungen erreichen.

Sehen wir uns also an, welchen Gegenwert der S-770 dafür bietet ...»

ROLAND: S-770

ROLAND: S-770

Bild aus KEYBOARDS 07/1990

 

 

ROLAND: S-770: Rückansicht

ROLAND: S-770: Rückansicht

Bild aus KEYBOARDS 07/1990

 

 

ROLAND: S-770

ROLAND: S-770

Das Innenleben unseres Testgerätes mit Erweiterungsplatine

Bild aus KEYBOARDS 07/1990

 

 

KARTEI

ROLAND: S-770

 

 

S-770: Hersteller: Roland, Japan

«Time-Stretch; Maussteuerung (serienmäßig); Fernbedienung RC-100 (optional); Anschluß eines externen Monitors ist bei den umfangreichen Editierfunktionen sinnvoll»

Bild und Daten aus KEYBOARDS-Kartei 01/1994

 

 

 

 

SAMPLER-VERGLEICHS-TEST

Bewertung: ROLAND: S770/750

Bewertung: ROLAND: S770/S750

Artikel aus KEYBOARDS 01/1992

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: 16-Bit-Stereosampler mit interner 24-Bit-Signalverarbeitung, Ausgangswandler mit 20-Bit Auflösung, offenes Betriebssystem
  • Polyphonie: 24-stimmig
  • Display: 64 x 240 Punkte-LCD, beleuchtet, Computer-Monitor RGB (optional)
  • Programme: Performances (Setup aus bis zu 32 Multisamples)
  • RAM-Speicher: zwei MB, aufrüstbar auf bis zu 16 MB
  • Klangbearbeitung: zwei ADSR-Hüllkurven, 24-db-LPF, -BPF, -WP-Filter, LFO, Resampling, Compress/Expand, Wave-Draw
  • Sampling-Rates: 48/24 kHz, 44,1/22,05 kHz
  • Sample-Eingänge: 6,3-mm-Klinken, XLRs (analog), SPDIF (digital)
  • Massenspeicher: 3,5" HD-Floppy, 40-MB-SCSI Einbaufestplatte, externe SCSI-Medien (DAT, CD, CD-ROM, Optical Disk), MIDI-Dump
  • Audio: Stereo/Mono-Out, sechs Einzelausgänge, zwei symmetrische XLR-Buchsen mit Gain-Umschalter, Digital In/Out (koaxial und optisch), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, Fußschalter, digitale Effektgeräte, Monitor (Monochrome/RGB), SCSI
  • Maße: 19", 3HE

 

Test von Peter Gorges in KEYBOARDS 07/1990

Audio-Demo von Synthmania: BellChoir, BigBrass, ObiStack, Spacelanding (Samples von SONIC)

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.