ROLAND: S-760

Anzeige aus KEYBOARDS 02/1994

Ab heute hat Studio-Qualität bei Samplern einen neuen Preis: Günstiger.

Ab heute hat Studio-Qualität bei Samplern einen neuen Preis: Günstiger.

Stereo-Sampler

Erstauslieferung: Winter 1993

Preis bei Auslieferung: 4.720 DM

Siehe auch: VERGLEICHS-TEST SAMPLER S-770

Erweiterbar über Steckkarte OP-760-1 mit Digital-In, 2 x Digital Out, diverse Video- und Mausanschlüsse (DM 820)

«Tatort: Ein mit blinkender Technik vollgestopfter Raum in einer Stadt im hohen Norden.

Tatzeit: Ein Tag vor Redaktionsschluß, drei Tage vor Ostern.

Täter: Roland S-760.

Opfer: Daten auf einer Macintosh-Festplatte.

Delikt: Formatierungsversuch, zu spät vereitelt durch den einzigen Zeugen, der diese Zeilen nun in einem dunklen Zimmer unter Beruhigungsmitteln verfaßt ...»

ROLAND: S-760

ROLAND: S-760

Bild aus KEYBOARDS 05/1994

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: 16-Bit-Stereosampler mit interner 24-Bit-Signalverarbeitung und neuem 16-MHz-Prozessor, Ausgangswandler mit 18-Bit Auflösung
  • Polyphonie: 24-stimmig, 16-fach multitimbral, 32 Parts
  • Display: 140 x 64 Punkte-LCD, beleuchtet, grafikfähig
  • Programme: Performances (Setup aus bis zu 32 Multisamples)
  • RAM-Speicher: zwei MB, aufrüstbar auf bis zu 32 MB
  • Klangformung: neue Bedienoberfläche, vier Samples pro Partial (SMT), TVF (Hoch-, Band- und Tiefpaß mit Resonanz), TVA, LFO
  • Sampling-Rates (kHz): 16, 22,05, 24, 32, 44,1, 48
  • Sample-Eingänge: Stereo-In (Klinke)
  • Massenspeicher: 3,5" HD-Floppy, externe SCSI-Medien (DAT, CD, CD-ROM, Optical Disk)
  • Audio: 2 x Stereo-Out (Klinke), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, SCSI
  • Besonderheiten: kein Resampling; kein Performance-Resampling; Konvertierung von AKAI-Sounds via SCSI
  • Maße: 19", 1HE
  • Gewicht: 4,2 kg

 

Test von Peter Gorges in KEYBOARDS 05/1994

Audio-Demo von KEYBOARDS-CD 05/1994

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.