ROLAND: Paraphonic RS-505

Anzeige aus CONTEMPORARY KEYBOARDS 04/1979

Eschew mediocrity.

Eschew mediocrity.

 

 

Anzeige aus FACHBLATT 06/1979

Mit diesen 0.05m3 füllen Sie spielend jeden Saal.

Mit diesen 0.05m<sup>3</sup> füllen Sie spielend jeden Saal.

Analoger Bass/String Synthesizer

Erstauslieferung: Sommer 1979

Preis bei Auslieferung: 2.800 DM

Kombination aus Baß-Synthesizer, polyphonem Synthesizer und String-Ensemble

Siehe auch: VINTAGESYNTH: Roland RS-505 Paraphonic

«15 Jahre ist es her, dass die PARAPHONIC Strings und der Vocoder Plus von Roland auf der Frankfurter Musikmesse 1979 als Neuheiten präsentiert wurden.

Es liegt nahe, diesen beiden Instrumenten einen gemeinsamen Artikel zu widmen, da sie nicht nur in Bezug auf ihr Äußeres, sondern auch bezüglich ihrer Klangmöglichkeiten zum Teil deutliche Parallelen aufweisen ...»

ROLAND: Paraphonic RS-505

ROLAND: Paraphonic RS-505

Bild aus KEYBOARDS 09/1993

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: VCO pro Sektion (Synth, Bass, Strings)
  • Tastatur: 49 Plastiktasten, Split
  • Polyphonie: monophon (Bass), polyphon (Synthesizer)
  • Bedienfeld: Pitch-Bender mit 13 Halbtönen (Auto/Glideffekt oder manuell) und Schieberegler
  • Synthesizer-Sektion: Rechteck (8',4') auf linker Seite, Sägezahn (16'), Rechteck (8') auf rechter Seite
  • Bass-Sektion: Contrabass (16'), Tuba (16'), Cello (8') auf linker Seite
  • String-Sektion: (8',4') auf linker und rechter Seite mit Balance-Regelung
  • Effekte: Ensemble-Effekt (drei-stufig)
  • Klangbearbeitung: VCF, ADSR-Hüllkurve, Single- und Multiple-Trigger, LFO (Frquenz- und Delayzeit), Vibratointensität
  • Audio: Line-Out (Bass), Stereo-Out
  • Anschlüsse: Gate/Trigger-Out, Pitch, Sustain, VCF
  • Besonderheiten: rudimentäre Synthesizer-Sektion

 

„Synthesizer von Gestern” von Matthias Becker in KEYBOARDS 09/1993

Audio von YouTube: Roland RS-505 Paraphonic (SyntheticMachines)

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.