ROLAND: HP-1700

Anzeige aus KEYBOARDS 12/1990

Auf den Schwingen ...

Auf den Schwingen ...

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 12/1990

... neuer Flügel!

... neuer Flügel!

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 04/1991

Ohne Worte ...

Ohne Worte ...

Digital Piano

Erstauslieferung: Frühjahr 1991

Preis bei Auslieferung: 4.000 DM

Erhältlich auch als HP-1700L (mit Tastaturabdeckung) und HP-900 (76 Tasten)

«„Besser, leichter, billiger!” In Abwandlung des bekannten „schneller, höher, weiter” aus dem Sport könnte dieses Motto als Überschrift eines Berichtes über die Entwicklung des Digital-Piano-Marktes stehen, profitiert doch diese Instrumentengattung nicht zuletzt auch von der technischen Weiterentwicklung auf dem Synthesizer-Sektor.

Doch auch pianospezifische Entwicklungen finden ihren Niederschlag in den neuen Instrumenten: Die von Roland bevorzugte Advanced-SA-Synthese sorgt jetzt auch in den kleineren Modellen HP-1700 (L) und HP-900 für den guten Ton ...»

ROLAND: HP-1700L

ROLAND: HP-1700L

Bild aus KEYBOARDS 03/1991

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Gehäuse: schwarzes Eiche-Imitat
  • Tonerzeugung: Advanced SA-Synthesis
  • Tastatur: 88 Tasten, anschlagdynamisch (Anschlagstärke einstellbar)
  • Polyphonie: 24-stimmig
  • Sounds: fünf
  • Effekte: Hall- und Chorus
  • Sequenzer: einspurig, Song mit max. 2.000 Events
  • Lautsprecher: 2 x 16 cm
  • Verstärkung: 2 x 20 Watt
  • Audio: Line-Out/In (r/l), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, zwei Pedale
  • Besonderheiten: Schalter für Local-Off auf der Rückseite
  • Maße: 142 x 46 x 81 cm
  • Gewicht Oberteil: 42 kg
  • Gewicht Untergestell: 13 kg

 

Test von Heinz Musculus in KEYBOARDS 03/1991

Audio-Demo von Schallfolie KEYBOARDS 03/1991

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.