ROLAND: E-96

Anzeige aus KEYBOARDS 09/1995

Vielseitigkeit wird bei uns mit E geschrieben.

Vielseitigkeit wird bei uns mit E geschrieben.

 

 

Thronfolger

Ein Test von Jan Friedrich Conrad aus TASTENWELT 06/1995

 

ROLAND: E-96: Portable Keyboard

ROLAND: E-96: Portable Keyboard

«Eben erst spielte sich Roland mit dem G-800 ins Adelsregister der Portable Keyboards. Nun kommt der E-96 als legitimer Nachfolger des E-86. Wer sitzt auf dem höchsten Thron? ...»

FAZIT

«... Die Begleitautomatik von Roland E-96 und G-800 gehört zum besten, was der Keyboard-Markt derzeit zu bieten hat. Auch die musikalische Qualität der Styles ist von allererster Güte ... Klangerzeugung und Effektprozessoren sind ebenfalls sehr gut, wenngleich nicht unbedingt unübertroffen ...»

Portable Keyboard

Erstauslieferung: Sommer 1996

Preis bei Auslieferung: 3.890 DM

«Eher unspektakulär auf die Bühne getreten ist vor einiger Zeit das neue Spitzenmodell der E-Serie, der E-96.

Dabei hätte dieses Instrument eine solche Bescheidenheit wahrlich nicht nötig ...»

ROLAND: E-96

Bild aus KEYBOARDS 07/1996

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: PCM, TVF/Articulated Wave (GM/GS-kompatibel)
  • Tastatur: 61 Tasten, anschlagdynamisch
  • Polyphonie: 28-stimmig
  • Display: 240 x 64 Pixel-LCD, grafikfähig, beleuchtet
  • Sounds: 241, acht Drum-Sets, SFX-Set, Split
  • Begleitautomatik: 64 Styles mit vier Variationen, acht Spuren
  • RAM-Speicher: 192 Performance Memories, acht User-Styles
  • Effekte: Hall, Chorus mit je acht unterschiedlichen Einstellungen
  • Sequenzer: Direct-to-disk-Recorder/MIDI-Player, zusätzlicher Akkord-Sequenzer
  • Massenspeicher: 3,5"-HD-Floppy
  • Lautsprecher: 2 x 8,5 cm, 1 x 16,5 cm
  • Verstärkung: 2 x 7,5 Watt (Mitten/Höhen), 1 x 15 Watt (Bass)
  • Audio: Line-Out (l/mono, r), Line-In (l/mono, r), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, Sustain-Pedal, Fußtaster, Expessionpedal, FC7-Buchse
  • Maße: 117,5 x 41,3 x 13,3 cm
  • Gewicht: 14,5 kg

 

Test von Heinz Musculus in KEYBOARDS 07/1996

Audio-Demo von YouTube (Marcelo Brage)

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.