ROLAND: Compurhythm CR-78

Anzeige aus FACHBLATT 07/1979

Die erste Rhythmusmaschine auf der auch Drummer spielen:
CR-78.

Die erste Rhythmusmaschine auf der auch Drummer spielen: CR-78.

Drumcomputer

Erstauslieferung: Frühjahr 1979

Preis bei Auslieferung: 1.490 DM

Siehe auch: BONEDO: Vintage Drum Machine: Roland CR-78 CompuRhythm sowie POLYNOMINAL: Roland CR-78

«Zur Frankfurter Musikmesse des Jahres 1979 stellte Roland den Compurhythm CR-78 vor.

Bei dieser würfelförmigen Maschine kommt zum ersten Mal an Stelle der bis dahin verwendeten Hardwarematrix ein Microcomputer zur Steuerung der elektronisch erzeugten Schlagzeugklänge zum Einsatz.

Durch diesen Umstieg von Hard- auf Software wurde es dem Anwender erstmals möglich, zusätzlich zu den bereits ab Werk integrierten Preset-Rhythmen eigene Drumpatterns zu erstellen ...»

ROLAND: Compurhythm CR-78

ROLAND: Compurhythm CR-78

Bild aus KEYBOARDS 07/1991

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: analog
  • Polyphonie: 4-stimmig
  • Display: LED zur Tempoanzeige
  • Sounds: 14 Schlaginstrumente (Bass Drum, Snare, Rimshot, HiHat, Cymbal, Maracas, Claves, Cow Bell, High/Low-Bongos, Low Conga), Metallic Beat, Tambourine und Guiro lassen sich bei Bedarf zusätzlich beimischen
  • Pattern: 34 eintaktige Presets in zwei Gruppen mit Variationen (Rock 1-4, Disco 1 und 2, Waltz, Shuffle, Slow Rock, Swing Foxtrott, Tango, Boogie Enka, Bossa Nova, Samba, Mambo, Cha Cha, Beguine, Rhumba), Auflösung 48 ppq
  • User-Pattern: vier User-Speicher (je zwei Takte mit je 48 Steps), Programmierung erfolgt nacheinander, Step-by-Step mithilfe des Programmtasters TS-1 möglich (optional)
  • Fills: sieben Fill-Ins, Break, Rolling, High Bongo, Rolling Snare, manuell oder taktweise regelbar
  • Audio: 2 x Mono-Out (High, Low)
  • Anschlüsse: 2 x Fernbedienung Start/Stop und Variation, Programmiertaster TS-1, externe Clock (48 Pulse pro Takt), Triggersignal für externe Geräte (acht/16 Impulse pro Takt), Netzbuchse
  • Besonderheiten: zwei Presets gleichzeitig spielbar; Lautstärke der Instrumente nicht separat regelbar

 

„Synthesizer von Gestern” von Matthias Becker in KEYBOARDS 01/1997

Audio-Demo von YouTube: ROLAND CR-78 Analog Drum Machine with a small amount of ambience from a Lexicon MPX-500

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.