KURZWEIL: Mark 5

Anzeige aus KEYBOARDS 04/1993

Natürlich ... Mit Flügeln und Gesang

Natürlich ... Mit Flügeln und Gesang
Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der Anzeige zu hören.

Digital Piano

Erstauslieferung: Frühjahr 1993

Preis bei Auslieferung: 5.490 DM

Erhältlich auch als Mark 10 mit Begleitautomatik (DM 7.650)

«Der Name Kurzweil weckt bei Freunden digitalisierter Klavierklänge Erinnerungen an Zeiten, als das Modell 250 unter anderem für zu dieser Zeit konkurrenzlos authentische Pianosounds stand ...»

KURZWEIL: Mark 5

KURZWEIL: Mark 5

Bild aus KEYBOARDS 04/1993

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Gehäuse: matt-schwarz, Kunststoff
  • Tonerzeugung: Samples
  • Tastatur: 88 Tasten, gewichtet, anschlagdynamisch mit sieben Kennlinien
  • Polyphonie: max. 32-stimmig, 8-fach multitimbral
  • Sounds: 18 plus drei Bass-Sounds, Split- und Dual-Funktion
  • Effekte: Hall (Room, Stage, Hall), Chorus, Echo, Symphonic
  • Lautsprecher: 2 x 2,5 cm, 2 x 16,5 cm
  • Verstärkung: 2 x 25 Watt (Bässe),
    2 x 15 Watt (Höhen)
  • Audio: Line-Out (switched/unswitched, Cinch), Line-In (Cinch), AC-Out, Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, drei Pedale mit verschiedenen Funktionen
  • Besonderheiten: Pitchbend-Rad; Bässe und Höhen getrennt regelbar; Tastaturdeckel aus durchsichtigem Plexiglas; verschiebbarer Notenhalter
  • Maße: 142 x 81 x 58 cm
  • Gewicht: ca. 80 kg

 

Test von Heinz Musculus in KEYBOARDS 04/1993

Audio-Demo von Schallfolie KEYBOARDS 04/1993

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.