KURZWEIL: 900MX: MicroExpander

Anzeige aus KEYBOARDS 11/1989

Die neue Legende 900 MX

Die neue Legende 900 MX

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 12/1989

Uraufführung des neuen Kurzweil Expanders 900 MX

Uraufführung des neuen Kurzweil Expanders 900 MX

Sample-Player

Erstauslieferung: Winter 1989

Preis bei Auslieferung: 1.270 DM

„Ableger” der 1000er-Modelle mit halbierter Stimmenzahl

«Abspecken heißt wohl derzeit eine Devise der Musikinstrumentenindustrie, ein bewährtes Konzept wird in halbierter Form zum halben Preis auf den Markt gebracht.

Auch die amerikanische Firma Kurzweil macht da keine Ausnahme, doch wer wollte nicht schon immer zum erlauchten Kreise der Besitzer eines Instrumentes dieses Herstellers gehören, bieten diese doch anerkanntermaßen Sounds höchster Güte ...»

KURZWEIL: 900 MX

KURZWEIL: 900 MX

Bild aus KEYBOARDS 03/1990

 

 

VERGLEICHSTEST SAMPLE-PLAYER

KURZWEIL 900MX: Vergleichstest KEYBOARDS 06/1990

Artikel aus KEYBOARDS 06/1990

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: Samples, vier MB ROM
  • Polyphonie: 12-stimmig, 5-facher Multimode
  • Sounds: 63 Preset-Sounds (Grand Piano-, Electric Piano-, Acoustic Bass-, Chor-, Strings- und Synth-Sounds)
  • Drum-Sets: keine
  • RAM-Speicher: vier User-Presets und vier Layer
  • Effekte: Hallprogramm (global, nicht veränderbar)
  • Klangbearbeitung: keine
  • Massenspeicher: ROM-Card, MIDI-SysEx
  • Audio: Stereo-Out, Line-In (Cinch, l/r), Stereo-Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, ROM-Card-Slot, externes Netzteil
  • Besonderheiten: eigenständiges Format; Overflow-Funktion (Kopplung von bis zu sechs Geräten); MIDI-Scope-Funktion
  • Zubehör: Kurzweil Sound-Cards mit je 30 neuen Sounds; Rackadapter

Test von Ralf Willke in KEYBOARDS 03/1990

Vergleichstest: Fünf Sample-Player von Peter Gorges (aus KEYBOARDS 06/1990)

Audio-Demo aus Privatarchiv Hugo Berndt

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.