KORG: Z1

Anzeige aus KEYBOARDS 10/1997

Z1 ... gelandet

Z1 ... gelandet

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 10/1997 (linke Seite)

Z1 ... gelandet

Z1 ... gelandet

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 10/1997 (rechte Seite)

Z1 ... gelandet

Z1 ... gelandet

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 10/1997

Bayerische Motoren Werke ?

Bayerische Motoren Werke ?

Synthesizer

Erstauslieferung: Herbst 1997

Preis bei Auslieferung: 4.490 DM

Zubehör: DSPB-Z1 6-Voice-Expansion-Board (DM 990); DI-TRI-ADAT-Interface-Board (DM 390)

Siehe auch: KORG Trinity mit SoundLink HDR sowie KORG Prophecy

«Seit zwei Jahren liegt beim Musikhändler meines Vertrauens die Vorbestellung für Korgs Oasys - so beeindruckt war ich seinerzeit von einer Soundvorführung auf der Frankfurter Messe.

Was soll ich also jetzt mit dem Z1? ...»

KORG: Z1

KORG: Z1

Bild aus KEYBOARDS 10/1997

 

 

KORG: Z1

KORG: Z1

Bild aus KEYBOARDS 10/1997

 

 

Dreams come true

Dreams come true

Anzeige aus KEYBOARDS 11/1997

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: MOSS (Multi-Oscillator-Synthesis-System)
  • Tastatur: 61 Tasten, Aftertouch, anschlagdynamisch
  • Polyphonie: 12-stimmig (erweiterbar auf 18 mit Erweiterungskarte DSPB-Z1)
  • Display: 64 x 240-Punkt-Graphik-LCD
  • Oszillator-Algorithmen: Standard, Comb-Filter-Osc, VPM-Osc, Resonance-Osc, Ringmodular-Osc, Cross-Modulation-Osc, Sync-Osc
  • Oszillator-Modelle: Organ, E-Piano, Brass, Reed, Plucked-String, Bowed-String
  • ROM-Speicher: zwei Bänke mit je 128 Programs, zwei Bänke mit je 16 Multis
  • Controller: Pitch Bend- und Modulationsrad, 2 x Modulationsswitch, X-Y Pad, X-Y Hold, Portamento SW, fünf Knobs, Filter-Knobs, Filter-EG Knobs (ADSR), Amp-EG Knobs (ADSR), Arpeggiator Control Knobs
  • Klangbearbeitung: zwei Oszillatoren plus Suboszillator und Noise, zwei Multimode-Filter (Tief-, Hoch-, Bandpaß, Bandsperre, Zweifach-Bandpaß), vier frei zuweisbare EGs plus Amp-EG, vier LFOs
  • Arpeggiator: fünf Preset-Pattern, 15 User-Pattern, Auflösung 1/4 bis 1/48, bis zu 10 Noten pro Step, bis zu 36 Steps, Transposition, Gate Time und Velocity pro Step
  • Massenspeicher: PCMCIA (bis zu 4.96 Programs, 512 Multis, 240 User Arpeggio-Patterns, 16 Global-Sets)
  • Audio: Line-Out (l/mono, r), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, Damper Pedal, Assignable Switch, Volume Pedal, Assignable-Pedal, Card-Slot
  • Maße: 1.090 x 348,3 x 118,7 mm
  • Gewicht: 13,9 kg

 

Test von Peter Gorges in KEYBOARDS 10/1997

Audio-Demo von KEYBOARDS-CD 09/1997

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.