KORG: DDM-110 Super Drums

Anzeige aus KEYBOARDS 01/1985

Du spielst Percussion. Korg spielt die Drums.

Du spielst Percussion. Korg spielt die Drums.

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 07/1985

Eigentlich schläfst du noch. Nur das Ticken geht dir auf den Wecker ...

Eigentlich schläfst du noch. Nur das Ticken geht dir auf den Wecker ...

Drumcomputer

Erstauslieferung: Herbst 1984

Preis bei Auslieferung: 400 DM

Als Ergänzung wurde der Korg DDM-220 Super Percussion mit lateinamerikanischen Instrumenten angeboten.

Siehe auch: AMAZONA: Digital-Drums für wenig Geld

«Gesampelte Drum-Sounds waren 1985 schwer angesagt: Die analoge Roland TR-808 war abgemeldet, und Linn Drum, Oberheim DX und E-mu Drumulator machten vor, wie zeitgemäße Beats zu klingen hatten.

Leider hatte das seinen Preis – da kam die Korg DDM-110 gerade recht, die „echte“ Drums zum erschwinglichen Kurs in brillanter 8-Bit Qualität versprach! ...»

KORG: DDM-110 Super Drums

KORG: DDM-110 Super Drums

Bild aus BONEDO

 

 

KORG: DMR-1: Seitenansicht

KORG: DMR-1: Seitenansicht

Bild aus BONEDO

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: PCM (8-Bit, 15,6 kHz)
  • Polyphonie: 8-stimmig
  • Display: 3-stellige-LED
  • Bedienfeld: 15 Kunststofftasten, fünf Drehregler, Schiebschalter (Play/Edit-Modus)
  • Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Rim Shot, Hi-Tom, Lo-Tom, Closed Hi-Hat, Open Hi-Hat, Cymbal, Clap
  • Sequenzer: 32 Pattern, sechs Songs, 32 Steps für Pattern 1-16, 16 Steps für Pattern 17-32, 16-stel Auflösung (3/4, 4/4, 6/4 - 2/4, 3/4, 4/4 Triole), 32-stel Auflösung (2/4, 4/4)
  • Klangbearbeitung: programmierbarer Akzent
  • Massenspeicher: Cassette
  • Audio: Line-Out (r, l), Kopfhörer
  • Anschlüsse: DIN-Sync In/Out (48 ppqn), Trigger Out (Impuls pro prog. Clap), Tape-In, zwei Fußschalter, Batteriefach, Netzteil
  • Besonderheiten: Echtzeit- und Step-Programmierung
  • Maße: 22,5 x 19,5 x 4 cm

 

Test von Ralf Schluenzen in BONEDO 05/1988

YouTube: Korg DDM-110 - Drum Machine Sound-Demo (Bonedo)

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.