KAWAI: K1II

Anzeige aus KEYBOARDS 08/1989

Revolution K1 Evolution K1 II NEW

Revolution K1 Evolution K1 II NEW

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 03/1989

HaHallProgramme DRRRRUM Drumtrack K1II -kaeinszwo-Wo?Wo?Wo?

HaHallProgramme DRRRRUM Drumtrack K1II -kaeinszwo-Wo?Wo?Wo?

Synthesizer

Erstauslieferung: Sommer 1989

Preis bei Auslieferung: 1.800 DM

Erweiterter K1 mit blauen Buttons

Siehe auch: GEBRAUCHT-TEST KAWAI K1 sowie SOUNDFORUM KAWAI K1

«Die um Kawais erfolgreiche „poor man's workstation” K1 herum aufgebaute Modellpalette wurde auf der diesjährigen Frankfurter Musikmesse um eine Farbe bereichert: den K1II.

Doch keine Angst: K1-Besitzer haben keinen Grund, ihr Maschinchen nun für hoffnungslos veraltet zu halten, denn der „Römisch-zwo” ist bis auf einige Erweiterungen mit dem K1 vollkommen identisch.

Rein äußerlich hat lediglich die Farbe der Buttons von grün nach blau gewechselt, und selbst die herrlich frei übersetzte Bedienungsanleitung verrät erst auf den zweiten Blick, daß man es mit einem IIer zu tun hat ...»

KAWAI: K1II

KAWAI: K1II

Bild aus KEYBOARDS 09/1989

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: „VM-Tongenerator”
  • Tastatur: 61 Plastik-Tasten, anschlagdynamisch mit Channel's Aftertouch
  • Polyphonie: max. 16-stimmig, 8-facher Multimode, dynamische Stimmenzuweisung
  • Display: LCD mit zwei Zeilen á 16 Zeichen, ohne Kontrastregelung
  • ROM/RAM-Soundspeicher: 256 Wellenformen auf PCM-Basis (davon 52 PCM-Samples incl. Drum-Sounds), Drum-Section mit 32 neuen Samples, 64 Single-Speicherplätze, 32 Multi-Patch-Speicherplätze, erweiterbar über RAM-Card
  • Klangbearbeitung: Common, Frequency, Wave, Envelope, ein LFO pro Stimme
  • Effekte: digitale Reverb/Delay-Sektion mit 15 Effekttypen
  • Massenspeicher: RAM-Cards, voll kompatibel zum K1
  • Audio: Line-Out (l/r), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, Card-Anschluß, Sustainpedal, externes Netzteil
  • Besonderheiten: Pitch- und Modulationsrad links oberhalb der Tastatur, Joystick
  • Maße: 93,6 x 26 x 8 cm
  • Gewicht: 6,8 kg

 

Test von Peter Gorges in KEYBOARDS 09/1989

Audio-Demo von YouTube (TausendAugen)

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.