GEM: WS2/II: Modul

Anzeige aus KEYBOARDS 06/1991

GEM WORKSTATIONS

GEM WORKSTATIONS
Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der Anzeige zu hören.

MIDI-Workstation-Modul

Erstauslieferung: Sommer 1991

Preis bei Auslieferung: 2.995 DM

Erhältlich auch als Tastaturversion
(DM 3.495), Upgrade (Software/Hardware) für das Vorgänger-Modell (DM 170)

«Fast zwei Jahre ist es her, da konnte ich an dieser Stelle über die GEM-Workstation WS2 berichten.

Obwohl damals das Testergebnis sehr positiv ausfiel, ließ GEM es sich nicht nehmen, ein Jahr später die Version „/II” nachzuschieben.

Sowohl das Keyboardmodell als auch die Expander-Variante erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit, für uns Grund genug, die „Römisch II” einmal genauer zu betrachten ...»

GEM: WS2/II: Expander

GEM: WS2/II: Expander

Bild aus KEYBOARDS 08/1992

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: PCM-Samples (64 Samples), zwei MB ROM, 32 Oszillatoren
  • Polyphonie: max. 16-stimmig
  • Display: 80 Zeichen
  • Sounds: fünf Klangsektionen, 128 Melodie-Instrumente, 64 Schlagzeug-Instrumente (fünf Drumsets, programmierbar)
  • Begleitautomatik: 32 Styles (programmierbar), bis zu fünf Sektionen
  • RAM-Speicher: 128 User-Sounds,
    32 User-Styles, 128 Globals
  • Sequenzer: 32 Songs, sieben Tracks (ca. 20.000 Events)
  • Effekte: zwei getrennte Effektgruppen mit je 16 Types
  • Massenspeicher: 3,5" Floppy, MIDI-SysEx
  • Audio: Line-Out/In (Cinch)
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, zwei Pedale (Lautstärke, Sustain) und zwei Pedale (frei zuweisbar)
  • Besonderheiten: Gehäuse mit Kunststoff-Deckel
  • Maße: 37 x 8 + 25 cm
  • Gewicht: ca 3,5 kg

 

Test von Heinz Musculus in KEYBOARDS 08/1992

Audio-Demo von YouTube (DRSqu)

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.