ENSONIQ: SD1

Anzeige aus KEYBOARDS 06/1991

Spielplatz

Spielplatz
Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der Anzeige zu hören.

Music-Production-Synthesizer

Erstauslieferung: Frühjahr 1991

Preis bei Auslieferung: 5.200 DM

«Zehn Jahre ist es her, daß der amerikanische Hersteller Ensoniq den VFX vorgestellt hat, ein Synthesizer, der Zeit seines Lebens gleichermaßen geliebt und gehaßt wurde.

Die Liebe bezog sich vor allem auf die Sounds und die unübertroffenen Performance-Möglichkeiten, unliebsame Gefühle erweckte das Instrument wegen seiner Kinderkrankheiten, welche auch nach vielfältigen Kuren mittels Soft- und Hardware-Updates nie ganz in den Griff zu bekommen waren.

Ensoniq entschloß sich demzufolge, die Erfahrungen mit dem VFX in ein neues Produkt, den SD1, einfließen zu lassen ...»

ENSONIQ: SD1

ENSONIQ: SD1

Bild aus KEYBOARDS 07/1991

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: 3,5 MB Wave-ROM mit 168 Waves
  • Tastatur: 61 Tasten, gewichtet, anschlagdynamisch
  • Polyphonie: 21-stimmig, 12-facher Multimode
  • Interner Speicher: Sample-ROM 3,5 MB mit 168 Waves, 240 Sounds
  • Sequenzer: 12 + 12 Spuren,
    25.000 Noten, 60 Songs
  • Effekte: 24-Bit-Stereo-Effektprozessor,
    27 Effekt-Algorithmen
  • Massenspeicher: Diskettenlaufwerk, RAM-Card, MIDI-SysEx
  • Audio: Line-Out, zwei Einzelausgänge, Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, Sustain-Pedal, Fußschalter
  • Besonderheiten: Masterkeyboard-Funktionen
  • Maße: 103 x 10 x 34 cm
  • Gewicht: 13,2 kg

 

Test von Ralf Willke in KEYBOARDS 07/1991

Audio-Demo von Schallfolie KEYBOARDS 07/1991

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.