E-mu: Ultra Proteus

Anzeige aus KEYBOARDS 03/1994

Der gute Ton ...

Der gute Ton ...
Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der linken Anzeige zu hören.

 

Anzeige aus KEYBOARDS 03/1994

... liegt in der Familie.

... liegt in der Familie.
Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der rechten Anzeige zu hören.

 

Anzeige aus KEYS 12/1996

Reichtum und Wohlklang

Reichtum und Wohlklang
Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der Anzeige zu hören.

Synthesizer-Expander

Erstauslieferung: Sommer 1994

Preis bei Auslieferung: 3.830 DM

Erhältlich auch als Proteus FX mit acht MB Sample-ROM

«Es ist gerade mal ein halbes Jahr her, daß ich im Fazit des Testberichtes über den Synthesizer-Novizen E-mu Morpheus orakelte, die dort erstmals eingesetzte Z-Plane-Technologie werde die Produktpalette der amerikanischen Traditionsfirma auch in Zukunft deutlich beeinflussen.

Voilá, hier ist der Beweis, der UltraProteus ...»

E-mu: Ultra Proteus

E-mu: Ultra Proteus

Bild aus KEYBOARDS 08/1994

 

 

E-mu: Ultra Proteus: Frontansicht

E-mu: Ultra Proteus: Frontansicht

Bild aus KEYBOARDS 08/1994

 

 

E-mu: Ultra Proteus: Rückansicht

E-mu: Ultra Proteus: Rückansicht

Bild aus KEYBOARDS 08/1994

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Konzept: Synthesizer auf Basis von Samples, komplexe Funktions-Generatoren mit acht Segmenten, Velocity, Aftertouch (MIDI)
  • Polyphonie: 32-stimmig, 16-facher Multimode
  • Stimmenaufbau: zwei Instruments, zwei Z-Plane-Filter mit 288 Filter-Presets, zwei Function Generatoren, zwei LFOs, zwei AHDSRs pro Stimme
  • Display: LED, 2 x 16 Zeichen
  • Sample-ROM: 16 MB
  • Sounds: 470, 15 Drumkits/150 Drum/Perussion, 128 RAM Presets,
    128 ROM-Presets, 128 Hyper-Presets
  • Klangbearbeitung: Z-Plane
    4-pol-Filter mit Morphing Effects (Digital Acoustic Simulation)
  • Effekte: zwei FX-Units á 47 FX Typen (Hall, Delay, Chorus, Phaser, Flanger)
  • Massenspeicher: Externer Card-Slot
  • Audio: zwei Stereo-Out, Stereo-Sub-Ausgang (zusätzlicher Effektweg), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru
  • Besonderheiten: „Morph”-Funktionen durch Mehrsegment-Filterstrukturen, Modulationsmatrix
  • Maße: 19 Zoll, 1HE, ca. 21,5 cm Tiefe
  • Gewicht: ca. 3,1 kg

 

Test von Ralf Willke in KEYBOARDS 08/1994

Audio-Demo von KEYBOARDS-CD 08/1994

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.