E-mu: Morpheus

Anzeige aus KEYBOARDS 10/1993

Angst essen Seele auf

Angst essen Seele auf
Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der Anzeige zu hören.

 

Anzeige aus KEYBOARDS 01/1994

The Future. Plane and Simple.

The Future. Plane and Simple.
Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der Anzeige zu hören.

 

Anzeige aus KEYBOARDS 07/1994

Morpheus. Z-Plane Truth.

Morpheus. Z-Plane Truth.
Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der Anzeige zu hören.

 

Anzeige aus KEYS 12/1996

Reichtum und Wohlklang

Reichtum und Wohlklang

Synthesizer-Expander

Erstauslieferung: Winter 1993

Preis bei Auslieferung: 3.120 DM

«Es tut sich was im Synthesizer-Bau. Nachdem die Technologie in den letzten Jahren eher auf der Stelle trat, schlüpfen nun allmählich wieder neue Synthesekonzepte aus den Labors der Hersteller.

Die zusehends gelangweilten „User” dürfen teilweise zwar nur einen schüchternen Blick auf die Innovationen werfen, machmal können sie diese aber auch schon ins heimische Rack schrauben ...»

E-mu: Morpheus

E-mu: Morpheus

Bild aus KEYBOARDS 02/1994

 

 

GALERIE

E-mu: Morpheus Z-Plane: Digital Synthesizer Module

E-mu: Morpheus Z-Plane: Digital Synthesizer Module (1993-1996)

 

 

Mehr Information bekommen Sie bei:

 

SONICSTATE: ZPLANE

BEWERTUNG (+): sehr flexible Tonerzeugung; teils einzigartige Sounds möglich; großzügige Polyphonie; 32 Part multitimbral
BEWERTUNG (-): Bedienkomfort etwas eingeschränkt

Bild und Daten aus KEYBOARDS-Galerie 06/2002

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Konzept: Synthesizer auf Basis von Samples, komplexe Funktions-Generatoren mit acht Segmenten, Velocity, Aftertouch (MIDI)
  • Polyphonie: 32-stimmig, 32-Part multitimbral, max. sechs OSC pro Voice
  • Display: LED, 2 x 16 Zeichen
  • Speicher: acht MB Wave-ROM mit
    242 Samples, erweiterbar auf 16 MB
  • Stimmenaufbau: zwei Instruments, zwei Z-Plane-Filter mit 197 Filter-Presets, zwei Function Generatoren, zwei LFOs, zwei AHDSRs pro Stimme
  • Sounds: 100 Drumsounds, 15 Drum-Kits, 640 Patches, 256 Performances
  • Modulationsmöglichkeiten: Z-Plane
    4-pol-Filter mit Morphing Effects (Digital Acoustic Simulation)
  • Effekte (wie bei MPS): zwei FX-Units á 47 FX Typen (Hall, Delay, Chorus, Phaser, Flanger)
  • Massenspeicher: Externer Card-Slot
  • Audio: Main Out, zwei Stereo-Sub-Ausgänge, Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru
  • Besonderheiten: „Morph”-Funktionen durch Mehrsegment-Filterstrukturen; Modulationsmatrix
  • Maße: 19 Zoll, 1HE, ca. 21,5 cm Tiefe
  • Gewicht: ca. 3,1 kg

 

Test von Ralf Willke in KEYBOARDS 02/1994

Audio-Demo von Schallfolie KEYBOARDS 02/1994

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.