E-mu: Classic Keys

Anzeige aus KEYBOARDS 12/1994

Digitales Gehirn. Analoges Herz. Verdammt guter Preis.

Digitales Gehirn. Analoges Herz. Verdammt guter Preis.
Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der Anzeige zu hören.

 

Anzeige aus KEYS 12/1996

Reichtum und Wohlklang

Reichtum und Wohlklang

Sample-Player

Erstauslieferung: Frühjahr 1995

Preis bei Auslieferung: 1.695 DM

«Mittlerweile hat sich E-mus Recycling-Konzept für Expander-Sounds durchgesetzt - kein Wunder, verfügt der amerikanische Hersteller doch über eine mit den Jahren reputierlich gewachsene Klangbibliothek und das Know-How, akustische Kleinodien so zu präsentieren, daß der E-mu-Sound zur Instanz geworden ist ...»

E-mu: Classic Keys

E-mu: Classic Keys

Bild aus KEYBOARDS 03/1995

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Konzept: Sample-Player mit Effekt-Sektion
  • Tonerzeugung: 249 Waveforms in acht MB Sample-ROM (16-Bit linear, 39 kHz Sample-Playback-Rate)
  • Polyphonie: 32-stimmig, 16-facher Multimode
  • Display: 2 x 18 Zeichen-LCD, beleuchtet, regelbarer Kontrast, MIDI-Receive-Lämpchen
  • Klänge: 256 ROM-Presets, 256 RAM-Presets
  • Klangbearbeitung: zwei Instruments, zwei Effekte, zwei LFOs, zwei AMP-DAHDSRs pro Stimme, Auxiliary Envelope und Controller Matrix
  • Effekte: Stereo-Effektprozessor mit zwei Sektionen, Hall, Delay, Chorus
  • Audio: Stereo-Out (l/r, mono), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, externes Netzteil
  • Maße: 19 Zoll, 1HE, ca. Tiefe 15,5 cm
  • Gewicht: ca. 2 kg

 

Test von Hubertus Maass in KEYBOARDS 03/1995

Audio-Demo von KEYS-CD 12/1994

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.