ELKA: X-30

Anzeige aus KEYBOARDS 10/1985

Alles spricht für die ELKA X 30

Alles spricht für die ELKA X 30

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 02/1986

Alles spricht für die ELKA X 30

Alles spricht für die ELKA X 30

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 04/1988

Thema mit Variationen: ELKA C92

Thema mit Variationen: ELKA C92

Orgel

Erstauslieferung: Herbst 1985

Preis bei Auslieferung: 10.280 DM

Nachfolger der X-705; erhältlich auch als Konsolenmodell EP-12 und als chromatische Version Concorde 810 und 811

Zubehör:
Baßpedal (DM 325)

«Der Name ELKA ist seit vielen Jahren insbesondere in Alleinunterhalter-Kreisen bekannt und beliebt, nicht zuletzt dank der schon „legendären X-705” - der damals wahrscheinlich meistverkauften portablen Orgel ihrer Preisklasse sowie der X-55, einer 2manualigen, 9chörigen Sinussound-Orgel mit - seinerzeit sensationellen - 25 kg Gewicht).

Mittlerweile gibt es die „Projekt”-Orgelserie mit 5 Heimorgel- und
3 Portable-Modellen.

Der heutige Test gilt dem derzeitigen Portable-Spitzenmodell aus dieser Serie: der X-30 ... »

ELKA: X-30

ELKA: X-30

Bild aus KEYBOARDS 02/1986

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Gehäuse: einteilig, zusammenklappbar
  • Tastatur: zwei Manuale á 49 Tasten, Baßpedal mit 13 Tasten, UM splitbar
  • Polyphonie: 4-facher Multimode
  • Display: Digitalanzeige für Rhythmustempo
  • Sounds: 14 Sounds (polyphon), 10 Sounds (monophon), fünf Bass-Sounds, 7-chörig+Brightness (OM),
    4-chörig (UM), Percussion, 19 Rhythmus-Sounds, „Noise-Attack”
  • Begleitung: drei Spuren, 16 Rhythmen mit vier Variationen, „Elkaband”
  • RAM-Speicher: sechs User-Plätze für Sinus-Sound, 14 Total-Presets, 16 Patterns (frei programmierbar)
  • Sequenzer: Chord-Programmer
  • Effekte: Hall, Rotary, Sustain, Glide
  • Audio: Line-Out (vier Einzelausgänge)
  • Anschlüsse: MIDI Out/In/Thru, Fußschweller, Pedal (Zubehör)
  • Besonderheiten: Solo-Presets z.T. wenig originalgetreu
  • Gewicht: 35 kg

 

Test von K. D. Schuster in Keyboards 02/1986

Audio-Demo aus YouTube: Extension‪ ‬(organ fairy)

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.