CASIO: CZ-1

Anzeige aus KEYBOARDS 11/1986

Cosmosynthesizer CZ-1

Cosmosynthesizer CZ-1

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 03/1987

Der Dynamische zum Tiefstpreis

Der Dynamische zum Tiefstpreis

 

Serie von Matthias Becker

 

Synthesizer von Gestern

CASIO: CZ-Serie: PD-Synthesizer

ECASIO: CZ-Serie: Synthesizer von Gestern

«Die beiden ersten Vertreter aus Casios CZ Synthesizerprogramm waren der CZ-101 und der CZ-1000, die im Jahre 1985 auf den Markt kamen und die Musikwelt um das casioeigene Klangsynthese-System der Phase-Distortion (oder kurz PD genannt) bereicherten.

Dieses von Casio als Antwort auf Yamaha´s FM-Synthese entwickelte Klangerzeugungsprinzip arbeitet mit der Manipulation von Sinuswellen durch Beeinflussung der Phasenlage. Die Veränderung der Phasenlage bewirkt eine Veränderung der Wellenform und damit des Sounds.

Wie bei der FM-Synthese, so kommen auch bei der PD-Systeme keinerlei Filter zum Einsatz, sondern die Klangfarbe wird hier vielmehr durch direkte Manipulation der gewählten Basiswellenform kontrolliert ...»

Bild und Text aus KEYBOARDS 09/1997

Audio-Demo von YouTube: The Casio CZ-3000 "1986" by Justin Robert‬ (demonic sweaters)

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.

Synthesizer

Erstauslieferung: Frühjahr 1986

Preis bei Auslieferung: 2.990 DM

Entspricht in etwa einem CZ-3000 und
CZ-5000 ohne Sequenzer

«Mit der Entwicklung des CZ-1 Synthesizers beschreitet die Fa. CASIO den umgekehrten Weg vieler Hersteller.

Statt von einem Ursprungsgerät abgeleitete, kleinere, preiswertere Varianten auf den Markt zu bringen, hat man sich entschlossen, die bewährte CZ-Serie mit einem neuen Top-Modell zu erweitern ...»

CASIO: CZ-1

CASIO: CZ-1

Bild aus KEYBOARDS 12/1986

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: PD-Synthese (Phase-Distortion), zwei Oszillatoren mit acht verschiedenen Wellenformen
  • Tastatur: 61 Tasten, Channel's Aftertouch, anschlagdynamisch
  • Polyphonie: 8-stimmig, 8-fach multitimbral, Split- und Double-Sounds
  • Display: 32-Zeilen-LCD, beleuchtet
  • ROM/RAM-Speicher: 64 Tones (intern),
    64 Tones (Preset), 64 Tones (Cartridge), fünf Tones (Compare/Recall), 64 Operations (Normal/Tone/Mix/Key Split)
  • Massenspeicher: Cartridge, MIDI
  • Klangbearbeitung: zwei DCOs, zwei DCWs, zwei DCAs, Ring/Noise-Modulation
  • Effekte: Wheels, Stereo-Chorus, Glide- und Portamento-Funktion
  • Audio: Line-Out (A/A + B, B), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, MIDI-On/Off-Schalter, Sustain- und Volume-Pedal, Cartridge-Slot, Netzbuchse
  • Maße: 1.025 x 341 x127 mm
  • Gewicht: 13 kg

Test von Hubertus Maass in KEYBOARDS 07/1986

Audio-Demo aus YouTube: Casio CZ-1 Demo (Don Solaris)

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.