BÖHM: MD 1000XL

Anzeige aus FACHBLATT 04/1985

Musica Digital 1030 - das wirkliche Klangwunder

Musica Digital 1030 - das wirkliche Klangwunder

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 12/1987

Die Böhm. Die Orgel, die man selber baut.

Die Böhm. Die Orgel, die man selber baut.

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 03/1989

EAS - Der einfachste Böhm-Selbstbau seit Erfindung des Schraubenziehers

EAS - Der einfachste Böhm-Selbstbau seit Erfindung des Schraubenziehers

Orgel

Erstauslieferung: Winter 1987

Preis bei Auslieferung:
- Bausatz-Basisversion (6.858 DM)
- Betriebsfertig (24.358 DM)

Erhältlich auch als MD 1030 mit 30-Tasten-Vollpedal, zwei zusätzlichen Soundgruppen und mit breiterem Gehäuse

«Es begann alles mit einem Telefonanruf: „Wir haben ein Attentat auf dich vor - ein großes!” ... Mein Arbeitszimmer ist ausgefüllt von einem der beiden neuen Spitzenmodelle der Firma Dr. Böhm.

Damit mein Anspruch an dieses Gerät deutlich wird: An ein Instrument der Spitzenklasse lege ich auch Spitzenmaßstäbe an.

Das mag dem einen oder anderen etwas kleinlich vorkommen, aber wer so viel Geld für ein Musikinstrument ausgibt, sollte über alle möglichen Vor- und Nachteile informiert sein ...»

BÖHM: MD1000 XL

BÖHM: MD1000 XL

Bild aus KEYBOARDS 06/1988

 

 

BÖHM: MD1000 XL: Bedienfeld

BÖHM: MD1000 XL: Bedienfeld

Bild aus KEYBOARDS 06/1988

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: Phasen-Modulation mit bis zu vier Generatoren
  • Tastatur: zwei Manuale mit je 61 Tasten, 13-Tasten-Pedal, mit Anschlagdynamik und Aftertouch, freier Splitpunkt (je einmal)
  • Polyphonie: max. 18-stimmig (Soundgruppen), max. 32-stimmig (Zugriegel)
  • Display: LCD mit acht Zeilen, 336 Zeichen, nicht beleuchtet,
    4-stellige 7-Segment-Anzeige
  • Zugriegel: drei Sinus-Gruppen (frei zuordbar, abspeicherbar), OM
    (9-chörig), UM (5-chörig), Pedal
    (1-stimmig), Percussion (4-chörig)
  • ROM-Speicher: vier Sound-Gruppen mit je 56 Sounds
  • RAM-Speicher: 64 Total-Presets, 128 Styles, 32 Rhythmen mit vier Variationen
  • Begleitautomatik: 128 Styles, 64 Sounds
  • Digital-Drums: 32 Grund-Rhythmen, 44 Instrumente, vier Variationen
  • Spielhilfen: Böhm-Music-Computer
  • Sequenzer: 16 Spuren, 8.177 Events
  • Effekte: Digital-Hall (Alesis), Leslie-Effekt
  • Massenspeicher: Diskettenlaufwerk
  • Lautsprecher: zwei Buchsen (6,3 mm Klinke)
  • Verstärkung: 2 x 85 Watt
  • Audio: Line-Out (l/r), Mikrofon- und Tap-In (Din-Buchse), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI Out/In, 14-polige Buchse für Pedal und Fußschweller
  • Besonderheiten: freie Soundzuordnung auf Manuale und Pedal; alle Klänge veränderbar; einzigartige Benutzerführung (BMC)

 

Test von Heinz Musculus in KEYBOARDS 06/1988

Feature von Wilfried Richter in KEYBOARDS 01/1988

Audio-Demo von YouTube: Fly me to the Moon (Mutonroshi)

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.