AKAI: S1100EX

Anzeige aus KEYBOARDS 11/1991

World Sample Center

World Sample Center

Hardware-Erweiterung für
S1100 Sampler

Erstauslieferung: Sommer 1991

Preis bei Auslieferung: 4.700 DM

Siehe auch: TIPPS & TRICKS AKAI S1000 sowie VERGLEICHSTEST SAMPLER

Der Akai S1100 EX ist ein Sampler mit fast allen Funktionsmöglichkeiten incl. Effektprozessor, aber ohne Bedienfeld und Sample-Eingänge. Nutzbar als eigene Einheit oder als Stimmenerweiterung.

«Vor fünf Jahren habe ich nichts dabei gefunden, mit einem achtstimmigen Sampler, dessen Amplituden-Quantisierung nach dem 12ten Bit rigoros die weitere Arbeit verweigerte, ganze Musikstücke zu erstellen, wenn mich wildfremde Menschen dafür bezahlt haben.

Na gut, eine analoge Mehrspurmaschine stand da auch noch irgendwo im Studio rum...

Heute gelten sechzehn Stimmen für irgendwie und irgendwo ge-HipHop-sampelte Klänge nur selten als viel, jede Kuhglocke muß in digitalem Stereo eingelegt und mittels Velocity-Crossfade an „natürliche” timbrale Verhältnisse angeglichen werden.

Jo mei (wie Herlinde zu sagen pflegt), mir ham's halt schwer ...»

AKAI: S1100EX

AKAI: S1100EX

Bild aus KEYBOARDS 10/1991

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Konzept: Erweiterungsmodul sowie eigenständiger vom S1100 aus programmierbarer Sampler
  • Polyphonie: 16-stimmig
  • Programme: bis zu 200 verschiedene Samples, 100 Programme (Keygroup mit bis zu vier Samples)
  • RAM-Speicher: zwei MB, aufrüstbar bis
    32 MB
  • Massenspeicher: externe SCSI-Medien
  • Audio: Stereo (l/r), acht polyphone Einzelausgänge (zwei für Effektsignale)
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, zwei x SCSI, DIP-Schalter, AES-EBU, Slot für zusätzliche SMPTE-Karte, Netzschalter
  • Besonderheiten: Effekte liegen nicht am Digitalausgang an
  • Maße: 43 x 41 x 13 cm

 

Test von Claudius Brüse in KEYBOARDS 10/1991

Audio-Demo von Youtube: ROM Waveforms - Reverb from the Lexicon 200 (Synthmania)

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.