AKAI: S1000: System 2

Anzeige aus KEYBOARDS 01/1994

NICHT UMSONST fahren die meisten Profimusiker privat ein Gerät der S Klasse

NICHT UMSONST fahren die meisten Profimusiker privat ein Gerät der S Klasse

System Version 2

Erstauslieferung: Frühjahr 1990

Preis bei Auslieferung: kostenlos bei Rückgabe der alten EPROMs

Siehe auch: TIPPS & TRICKS AKAI S1000 sowie VERGLEICHSTEST SAMPLER

«Obwohl der S-1000 sich mittlerweile einen Standard-Status unter den Samplern erworben hat, gab es einige unnötige Umstände, die man zu kritisieren hatte und die - da muß ich Akai vorab beglückwünschen - durch die neue Software restlos beseitigt wurden ...»

AKAI: S-1000: System 2

AKAI: S-1000: System 2

Bild aus KEYBOARDS 06/1989

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • direktes Lesen und Spielen von S900-Disketten incl. Programs
  • automatisches Löschen von Samples mit Program
  • Resampling von acht bis 65,5 kHz incl. Tuning-Offset und digitalem Filter zur Minderung von Störgeräuschen
  • Sample-Merge mit Pegelkontrolle
  • automatisches Laden von Harddisk-Volumes per MIDI-Program-Change
  • Unterstützung für Festplatten größer als 60 MB
  • digitales Sampeln über Interface IB-104 (optional) bis 48 kHz

 

Test von Peter Gorges in KEYBOARDS 03/1990

Vergleichstest: Sampler (aus KEYBOARDS 01/1992)