AKAI: S1000: HD-Einbaukit

Anzeige aus KEYBOARDS 10/1988

16 BitPerspektiven

16 BitPerspektiven

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 11/1992

kronauer music in digital - Sampler Festplatteneinbau ...

kronauer music in digital - Sampler Festplatteneinbau ...

Kronauer HD-Kit (52 MB)

Erstauslieferung: Frühjahr 1992

Preis: ca. DM 1.200 incl. Einbau

Siehe auch: TIPPS & TRICKS AKAI S1000 sowie VERGLEICHSTEST SAMPLER

«Besitzer eines Akai S1000 haben mit ihrem Nobelsampler in der Regel wenig Probleme... bis zu dem denkwürdigen Tage, an dem sie sich entschließen, das gute Stück gelegentlich auch auf der ein oder anderen Bühne zum Einsatz zu bringen.

Selbst wenn der Speicher bereits die üppige 32-MB-Grenze erreicht hat und man so unter Umständen alle benötigten Sounds auf einmal laden kann, erzwingt bereits ein kurzseitiges Verabschieden der Netzspannung eine Nachlade-Orgie von ca. 10 Minuten Dauer.

Spätestens wenn die ansonsten stets gut gelaunten Bandkollegen in diesen entspannenden Phasen der Selbstfindung das dritte Akustik-Set zu Gehör gebracht haben, vermag selbst das jovalste „Keine Panik Jungs, ich hab's gleich!” keine rechte Stimmung mehr in die Runde zu bringen, und es wird schlagartig klar, warum in den meisten Western der Mann am Klavier eines unnatürlichen Todes stirbt ...»

AKAI: S1000HD: Das neue, stärkere Netzteil und die eingebaute 3,5"-SCSI-Platte

AKAI: S1000HD

Das neue, stärkere Netzteil und die eingebaute 3,5"-SCSI-Platte

Bild aus KEYBOARDS 11/1992

 

 

AKAI: S1000HD: Der temperaturgeregelte Lüfter nebst Ein/Aus-Schalter

AKAI: S1000HD

Der temperaturgeregelte Lüfter nebst Ein/Aus-Schalter

Bild aus KEYBOARDS 11/1992

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Konzept: Komplettlösung und Einbauservice
  • Massenspeicher: SCSI-Festplatten verschiedener Hersteller von 50 bis
    520 MB Kapazität
  • Voraussetzung: SCSI-Interface IB-03 (sollte nach dem Kauf bei Akai kostenlos angefordert werden)
  • Lieferumfang: Einbaukit, geräuscharmer und temperaturgeregelter Lüfter, Schaltnetzteil, SCSI-Festplatte

 

Test von Ralf Kleinermanns in KEYBOARDS 11/1992