AKAI: S1000

Anzeige aus KEYBOARDS 11/1989

In aller Bescheidenheit: Bei Samplern eine Klasse für sich.

In aller Bescheidenheit: Bei Samplern eine Klasse für sich.
Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der Anzeige zu hören.

 

Anzeige Metra Sound aus KEYBOARDS 03/1991

Inspirations - Direct to Music.

Inspirations - Direct to Music.

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 08/1997

Wir haben Sie noch!

Wir haben Sie noch!

 

 

Artikel aus KEYBOARDS 07/1990

AKAI S1000 - Tipps und Tricks von Peter Gorges

Akai: S1000 - Tips und Tricks von Peter Gorges

Auch wenn der Akai S1000 mittlerweile ein Standardgerät unter den professionellen Samplern ist, auch wenn er eigentlich recht einfach zu bedienen ist:

Alles kann man nicht selbst herausfinden, und oft gibt es hier und da noch Tips und Kniffe, die hier etwas erleichtern oder beschleunigen, dort eine gewünschte Veränderung erst möglich machen ...

 

 

Artikel aus KEYBOARDS 01/1992

Vergleichstest Sampler

Vergleichstest Sampler

Grundsätzlich stehen alle Geräte auf einem relativ hohen Niveau, und doch gibt es keines, das ohne Tadel ist ... Dennoch muß man feststellen, daß jedes der getesteten Geräte seine Aufgabe beherrscht und sehr brauchbare Ergebnisse liefern kann.

Allerdings wird nicht jeder mit jedem Sampler glücklich werden. Sie sollten also die Anforderungen, die Sie an einen Sampler stellen, genau prüfen und sich dann für ein passendes Gerät entscheiden ...

Stereo-Sampler

Erstauslieferung: Winter 1988

Preis bei Auslieferung: 9.890 DM

Erhältlich mit Floppy, mit einer 40 MB-Festplatte oder als reiner Sample-Player. Später auch als Keyboard mit 61 Tasten (S1000 KB)

«Die Lücke ist da, keine Frage. Die nämlich zwischen den 16-Bit-Samplern der „Konsumenten-Klasse” und den weniger Konto-freundlichen Geräten ab
E III aufwärts.

Sie zu füllen, war bislang einzig die mittlerweile vom Pleitegeier verspeiste Firma Sequential mit ihrem Prophet 3000 angetreten.

Somit steht Akai momentan mit seinem neuen 16-Bitter S1000 allein auf der weiten Um-die-10.000-Mark-Flur, und mögliche Konkurrenten befinden sich zumindest noch nicht in Sichtweite ...»

AKAI: S-1000

AKAI: S-1000

Bild aus KEYBOARDS-Kartei 05/1993

 

 

METRA SOUND: Studio Samples III

METRA SOUND: Studio Samples III

Bild aus KEYBOARDS 03/1991

 

 

SAMPLER-VERGLEICHS-TEST

Bewertung: AKAI: S1000

Bewertung: AKAI: S1000

Artikel aus KEYBOARDS 01/1992

 

 

GALERIE

AKAI S1000 Digital Stereo Sampler

AKAI: S1000: Stereo Sampler (1988-1992)

 

 

Mehr Information bekommen Sie bei:

 

TRIPOD: AKAI Articles

MIDICASE: Akai Mailing List

BEWERTUNG (+): legendärer Studiosampler mit Quasi-Standard-Datenformat; einfaches Bedienkonzept; sehr große Sample-Library

BEWERTUNG (-):knappe Polyphonie; dürftige Filterfunktion; wenig Klangformungs-Parameter

Bild und Daten aus KEYBOARDS-Galerie 04/2002

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Konzept: 16-Bit-Stereosampler (intern 24 Bit)
  • Polyphonie: 16-stimmig, dynamische Stimmenzuordnung
  • Display: 64 x 240 Punkte, graphische Anzeige mit Kontrastregelung
  • Sample-Eingänge: 6,3 mm Klinken, XLRs, Digital (coax/optical) und AES/EBU (optional)
  • Sampling-Rates: 16-Bit Auflösung,
    44,1 kHz, 22,05 kHz
  • Programme: bis zu 200 verschiedene Samples pro Instrument, Multisamples (100 Programs) aus je 99 Keygroups (Keygroup mit bis zu vier Samples)
  • RAM-Speicher: zwei MB, aufrüstbar bis acht MB
  • Klangbearbeitung: Crossfade-Loop, Low-Pass-Filter (18 dB), zwei LFO, zwei Hüllkurven, umfangreiche MIDI-Controller
  • Effekte: keine
  • Massenspeicher: 3,5" HD/DD-Floppy, einbaubare bzw. externe SCSI-Festplatten (optional)
  • Audio: Stereo (l/r), acht polyphone Einzelausgänge, Effekt-Send, Effekt Return (l/r), Kopfhörer
  • Anschlüsse: MIDI In/Out/Thru, Fußschalter
  • Besonderheiten: Resampling-Funktionen für Sample Rate Conversion, Time-Stretching, umfangreiche Editierfunktionen
  • Maße: 19", 3HE

 

Test von Hagü Schmitz in KEYBOARDS 11/1988 und von Ralf Kleinermanns in KEYBOARDS 03/1991

Vergleichstest: Sampler (aus KEYBOARDS 01/1992)

Audio-Demo von Schallfolie KEYBOARDS 03/1991 (Studiosamples III von MetraSound/Köln)

 

 

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.