MAM: MB33

Anzeige aus KEYBOARDS 04/1997

Programm ´97

Programm ´97

 

 

Anzeige aus KEYBOARDS 12/1997

Jetzt im Fachhandel erhältlich !!!

Jetzt im Fachhandel erhältlich !!!

 

 

Neverending Story

Ein Test von Thomas Sandmann in KEYS 07/1996

 

MAM: MB33: Monophoner Analog-Synthesizer

MAM: MB33: Monophoner Analog-Synthesizer

«In den vergangenen Jahren erschienen diverse Nachbauten des Techno-Kultgeräts Roland TB-303, die den verdorbenen Gebrauchtpreis des Originals in Frage stellten. Jetzt schickt auch der deutsche Hersteller MAM seinen Clone ins Rennen: MB33 ...»

FAZIT

«Wer den typischen 303-Sound zum günstigen Preis sucht, kommt am MB33 nicht vorbei. Wenn jedoch besseres Resonanzverhalten oder gar ein flexibler Synthesizer gewünscht werden, muß man halt den doppelten Preis bezahlen.»

 

 

Info-Box

Der MB33 wurde in den 90er Jahren von Dipl. Ing. Stefan Schmidt entwickelt. In Deutschland wurde der MB33 von der Firma MAM aus Nürnberg vertrieben.

Heute wird ein Retro-Modell von den Firmen «Thomann/Treppendorf» und «Music-Store/Köln» angeboten.

Mehr Infos: MAM-Germany

Monophoner Analog-Synthesizer

Erstauslieferung: Frühjahr 1996

Preis bei Auslieferung: 469 DM

Spezialisiert auf TB-303-Emulation

«Was ich niemals haben wollte, waren die (vorzugsweise roten) Strumpfhosen mit Zopfmuster und Pudelmützen mit großen Bömmeln, die Mutter uns immer aufs Auge drücken wollte (ganz zu schweigen von den Fäustlingen mit Verbindungsschnur, oben zuschnürbaren Gummistiefeln oder Minikrawatten mit angenähtem Gummihalsband).

Was ich schon immer haben wollte, war eine Carrerabahn und eine echte 303 oder zumindest so was ähnliches.

Ja, und da steht er nun, der MB33 zum freundlichen Eurocheque-Preis ...»

MAM: MB33

MAM: MB33

Bild aus KEYBOARDS 03/1997

 

 

Gebraucht-Test

 

MAM: MB33

MAM: MB33

«Der MAM MB33 ist ein analoges, monophones Synthesizermodul, das voll und ganz zur Nachahmung des legendären Bassline-Synthesizers Roland TB-303 konzipiert wurde.

Das Gerät ... beschränkt sich allerdings auf den Synthesizerteil der TB, und verzichtet auf den Step-Sequenzer des Originals - wie nahezu jeder andere 303-Clone auch ...

Den MB33 gibt es auch in einer Mark-2-Variante, bei der fast alle Kritikpunkte des Vorgängers ausgemerzt worden sind ...»

Artikel aus KEYBOARDS 01/2000


MAM: MB33: Retro

MAM: MB33: Analog Retro Bass Synthesizer

Bild aus Thomann-Shop

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Tonerzeugung: VCO (vier Oktaven Tonumfang) mit mischbarem Sägezahn und Rechteck, 24-db-Tiefpassfilter mit Resonanz und Hüllkurvenmodulation, VCA mit regelbarem Decay (0,2-2,5s)
  • Polyphonie: 1-stimmig
  • Bedienelemente: acht Drehpotis,
    ein Tipptaster
  • Audio: Line-Out (Mono, 6,3 mm Klinke), VCF-In (externer Filtereingang)
  • Anschlüsse: MIDI In, DIP-Schalter zur Wahl des MIDI-Kanals, externes DC-Netzteil (15V/200 mA), kein Netzschalter
  • Maße: 19", 1HE, 6,5 cm Einbautiefe
  • Gewicht: ca. 0,9 kg

 

Test von Mario Stiller in KEYBOARDS 03/1997

Audio-Demo von KEYS-CD 07/1996

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.