INVISION: Protologic

Anzeige aus KEYBOARDS 06/1991

POWER FULL

POWER FULL Proteus/1 mit eingebauter ROM-Erweiterung

Proteus/1 mit eingebauter ROM-Erweiterung

Bild aus KEYBOARDS 04/1991

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um den Text der Anzeige zu hören.

 

Leserbriefe

 

Leserbriefe

INVISION: Protologic: ROM-Erweiterung

«In der Ausgabe 4/91 stellt Ihr die Erweiterung Invision Protologic für den E-mu Proteus vor. Nach dem Lesen des Berichtes stellte ich mir eine dumme Frage, die ich an Euch weiterleiten möchte. Da es bekanntlich keine dummen Fragen gibt, hätte ich nun gern eine dumme Antwort auf folgende Frage: Wird durch diese ROM-Erweiterung auch die Polyphonie erweitert?»

ANTWORT

«Da können wir nur kurz und dumm mit „nein“ antworten.»

Leserbrief aus KEYBOARDS 08/1991

 

Info-Box

INVISION war ein amerikanischer Hersteller von Computersoftware und Musik-Hardware u.a. für «ALESIS», «KORG» und «E-mu» aus Scotts Valley, Kalifornien.

Später umfirmiert zu «CYBERSOUND» ist die Firma m.W. in der Musikinstrumentenbranche nicht mehr existent.

ROM-Erweiterung für Proteus

Erstauslieferung: Frühjahr 1991

Preis bei Auslieferung: 1.000 DM

Expansionboard für E-mu Proteus/1 und
Proteus/1 XR

«Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht: E-mus Sampleplayer Proteus/1 gibt es nun schon seit zwei Jahren.

Löst die Lebenserwartung einer Eintagsfliege bei manchen Produkten des schnelllebigen MIDI-Marktes heutzutage nur noch puren Neid aus, so gehört der ROM-Potente Grieche immer noch nicht zum alten Eisen.

Im Gegenteil: Basierend auf seinen Fähigkeiten wurde die klassische Karajan-Flunder Proteus/2 entwickelt, und der neue Klopfspecht „Procussion” scheint ihm wie aus dem Gesicht geschnitten.

Ach so, Sie wollen ein bißchen Tuning an Ihrem Proteus/1 betreiben? (Nein, ich verkneife mir den Manta-Witz.).

Bitte sehr, hier ist die Protologic-Erweiterung von Invision ...»

INVISION: Protologic: ROM-Erweiterung

INVISION: Protologic: ROM-Erweiterung

Bild aus KEYBOARDS 04/1991

Einige Ausstattungsmerkmale:

  • Konzept: Speichererweiterung mit vier MB neuen ROM-Samples und 211 Wellenformen
  • Sounds: 128 zusätzliche ROM-Presets, 69 neue Instruments (126-195), zusätzlich Platz für weitere 265 Presets im RAM, insgesamt 319 Sounds mit Proteus/1, 511 Sounds mit Proteus/1 XR
  • Maße: 19", erweitert das Gehäuse auf
    2HE

 

Test von Ralf Kleinermanns in KEYBOARDS 04/1991

Audio-Demo von Schallfolie KEYBOARDS 04/1991

Auf PLAY klicken ...

Auf PLAY klicken, um eine Demo zu hören.